menu close
close
News

Students‘ Road to 4.0: D.E.M.I.N.G. e.V. startet neues Projekt gefördert durch Arconic Foundation

Düsseldorf (kj) – Das spannende Projekt „Students‘ Road to 4.0“, gefördert durch die Arconic Foundation, befindet sich in den Startlöchern: Ab September werden sich unter anderem Studierende der Hochschule Fresenius intensiv mit dem Thema Industrie 4.0 und Wirtschaft 4.0 auseinandersetzen und anderthalb Jahre an Lösungsideen mit und für kooperierende Unternehmen arbeiten. Die im Jahr 2014 gegründete studentische Unternehmensberatung D.E.M.I.N.G. e.V., mit Prof. Dr. Ralf Neuhaus, dem Studiendekan des Studiengangs Betriebswirtschafslehre (B.A.) an der Hochschule Fresenius im Fachbereich Wirtschaft & Medien, als erstem Vorsitzenden, erhielt zusammen mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln am Anfang dieses Semesters eine Förderung der Arconic Foundation. Ein gemeinsames Projekt namens „Students‘ Road to 4.0“ startet im September und wird anderthalb Jahre laufen. Im Rahmen dessen werden 24 Studierende, unter anderem von der Hochschule Fresenius Düsseldorf und 24 Auszubildende aus Unternehmen unterschiedlicher Branchen in NRW zusammenkommen, um mit den Anforderungen des digitalen Wandels in Unternehmen vertraut gemacht zu werden. Zudem erhalten sie die Möglichkeit, ihr kreatives Potenzial für konkrete 4.0-Anwendungen einzusetzen. Ziel ist es, dass die Auszubildenden als Multiplikatoren das Thema Digitalisierung in den Unternehmen nach vorn bringen und die Studierenden dabei unterstützende Hilfestellung leisten und eine differenzierte Sichtweise mit einbringen. Das Projekt…

  • bietet jungen Menschen ein experimentelles Lernumfeld, um eigenständig die Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft, Unternehmen und Arbeit zu erkunden.
  • soll sie auf sich verändernde berufliche Anforderungsprofile vorbereiten und damit ihre Chancen für eine erfolgreiche berufliche Zukunft erhöhen.
  • soll ihren Ideenreichtum aktivieren, um für die Praxis konkrete Lösungen für potenzielle 4.0-Anwendungen zu entwickeln und zu erproben.
  • soll die beteiligten Unternehmen bei der Förderung von Nachwuchskräften unterstützen.

In Blockseminaren während der ersten drei Monate erhalten die Studierenden und Auszubildenden zuerst einen Einblick in die verschiedenen Facetten des digitalen Wandels in Wirtschaft und Arbeitswelt. Experten aus der Wissenschaft und aus Unternehmen geben Eindrücke, was Digitalisierung bedeutet, welche Spuren sie in der Arbeitswelt hinterlässt und welche Herausforderungen bewältigt werden müssen, um einen erfolgreichen digitalen Wandel zu initiieren und durchzuführen. Im ersten Quartal 2018 finden dann Design Thinking Workshops statt, bei denen die Studierenden und Auszubildenden Ideen entwickeln, wie Personalverantwortliche in Betrieben konkrete Herausforderungen durch die Digitalisierung in der Praxis bewältigen können. In den kommenden Monaten werden in einer Erprobungsphase diese Ideen mit kooperierenden Unternehmen getestet und Lösungsansätze weiterentwickelt. In den Räumlichkeiten der Hochschule Fresenius Düsseldorf finden in diesem Rahmen Workshops und Feedbackgespräche statt, um Erfahrungen unter den Teilnehmern auszutauschen. Bereits Anfang des Jahres 2018 soll die Lösungsideen im kooperierenden Unternehmen diskutiert und eingeführt werden. Im Rahmen einer öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Hochschule Fresenius Düsseldorf erhalten die Studierenden und Auszubildenden die Möglichkeit, ihre konkreten Lösungsideen zu präsentieren. D.E.M.I.N.G. e.V. pflegt enge Kontakte zur Hochschule Fresenius Düsseldorf und ist ein Zusammenschluss aus Studierenden, Absolventen, erfahrenen  Dozenten und Unternehmensberatern, die sich gemeinsam das Ziel gesetzt haben, Studium und Praxis miteinander zu verbinden und sowohl für die Studierenden, als auch für beteiligte Unternehmen, eine Win-Win-Situation zu schaffen. Wenn Unternehmen Potenziale zur Verbesserung erkennen oder aber generellen Analyse- und/oder Beratungsbedarf haben, können diese sich an D.E.M.I.N.G. e.V. wenden. Wie William Edwards Deming als Pionier im Bereich Qualitätsmanagement zu sagen pflegte: „Suche ständig nach Ursachen von Problemen, um alle Systeme in Produktion und Dienstleistung sowie alle anderen Aktivitäten im Unternehmen beständig und immer wieder zu verbessern.“ Er vermag einen nicht unbeträchtlichen Anteil an der Namensgebung gehabt haben, allerdings steht D.E.M.I.N.G. in erster Linie für „Decision for change based analysis“, „Excellence“, „Management (and students)“, „Innovation“, „Network“ und „Good practice“.

Tags: Startseite,allgemeine News,Standort Düsseldorf,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Media School,Business School