Präsentationsfolie der Fallstudie

Berufspraxis im Studium: Fallstudie „Palmöl“ für die BASF SE

In unserem Modul „Corporate Social Responsibility (CSR) und nachhaltige Unternehmensführung“, einem Plicht-Modul im 6. Semester des Studiengangs Medien- und Kommunikationsmanagement, haben wir eine Fallstudie (Case Study) zur „Palmölwertschöpfungskette und dem Dilemma der nachhaltigen Beschaffung“ für die BASF SE erarbeitet. Der Ludwigshafener Chemiekonzern handelt mit dem natürlichen Rohstoff Palmöl, setzt ihn aber auch bei eigenen Produktionsprozessen ein.

In den ersten Wochen erhielten wir durch Prof. Dr. Nadine Schreiner-Alles, Studiengangsleiterin für Medienmanagement und Digitales Marketing (B.A.) an der Hochschule Fresenius Heidelberg, eine Einführung in die Thematik und lernten das Konzept von CSR kennen. Danach stellten sich Alexandra Spiegel-Kutschenreuter, Senior Manager Communications Care Chemicals, und Birgit Hellmann, Senior Specialist Global Sustainability Communications, von der BASF bei uns vor. Die beiden erzählten uns von den aktuellen Maßnahmen im Bereich unternehmerischer Verantwortung und Nachhaltigkeit in der Chemie-Branche, bzw. bei der BASF in Ludwigshafen (Rh.).

Im Anschluss daran, bekamen wir Studierenden insgesamt sechs Fragestellungen innerhalb der drei Säulen der Nachhaltigkeit – ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung. Die Aufgabe für den Kurs bestand darin, diese bezogen auf den Palmölanbau auf der Welt zugeschnitten auf die BASF zu bearbeiten. So ging es hinsichtlich der ökonomischen Verantwortung darum, die wirtschaftliche Implikation bei der Produktion von Palmöl zu betrachten und diese zu konzipieren. Bezogen auf die ökologische Verantwortung wurden Lösungsansätze für eine umweltschonendere Palmölproduktion präsentiert. Im Bereich soziale Verantwortung ging es um die kritische Betrachtung der Unterstützung von Kleinbauern und die Möglichkeit zur Besserung ihrer Lebensumstände.

Resumée Nadine: „Natürlich war es für uns erst einmal sehr schwierig, in die ganze Thematik einzusteigen und die konkreten Sachverhalte und Wirkungszusammenhänge in der Palmöl-Branche zu verstehen, doch nach ein wenig Zeit und Geduld war es sehr spannend.

Gerade die soziale Verantwortung und die Unterstützung der Kleinbauern vor Ort in Indonesien und Malaysia war eine emotionale Aufgabe. Während unserer Recherche haben wir einige negative, aber auch positive Ansätze gefunden und konnten uns ein gutes Bild der aktuellen Lage machen. Für mich persönlich war diese Case Study eine sehr positive Erfahrung, denn einerseits konnte ich über meinen Branchen-Tellerrand hinausschauen und andererseits mein gelerntes Wissen praktisch anwenden.“

Resumée Alphonsina: „Durch die bereits erlangten Kenntnisse aus dem Modul CSR und die vielen Praxisbeispiele, mit denen die Inhalte der Vorlesungen ergänzt wurden, war die Anwendung bezogen auf den Palmölanbau und für den Weg, eine nachhaltigere Zukunft mitzugestalten, sehr lehr- und aufschlussreich.“

Alphonsina Siril & Nadine Welzbacher studieren Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) in Heidelberg.

WEITERE Blogbeiträge