03.03.2022

Abenteuer Ausland – so absolvieren Sie ein Auslandssemester

Beitrag von Janina Raeder

©contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Sie möchten während des Studiums mal was anderes sehen als den heimischen Campus? Sie möchten internationale Kontakte knüpfen, Ihre Sprachkenntnisse verbessern oder andere Kulturen kennenlernen? Mit einem Auslandssemester ist all dies und noch mehr möglich. Je nachdem, welches Modell Sie für Ihr Abenteuer Ausland wählen, verlieren Sie auch keine Zeit und werden trotzdem in Regelstudienzeit fertig. Unser International Office gibt hier Tipps zum Auslandssemester und was Sie beachten sollten.

Wo soll die Reise hingehen?

Bei uns können Sie auf ganz verschiedenen Wegen einen Auslandsaufenthalt in Ihr Studium einbinden. Das hängt zum einen davon ab, was Sie studieren und wo Sie hinwollen. In manchen Studiengängen wie beispielsweise Biosciences – Angewandte Biologie für Medizin und Pharmazie (B.Sc.) kann das berufspraktische Semester im Ausland bei einem internationalen Unternehmen absolviert werden. Den Standort können Sie selbst wählen.

Mit dem Integrierten Auslandssemester ist ein Studium an einer unserer Partnerhochschulen in New York, Sydney oder Shanghai möglich. Möchten Sie woanders ein Auslandssemester verbringen, steht Ihnen das Freemover- oder das Erasmus+-Programm offen.

„Wir möchten möglichst all unseren Studierenden, die gerne ins Ausland gehen wollen, die Chance geben, diesen Traum zu verwirklichen. Das Zielland und ob ein Auslandssemester dort klappt, kommt immer auch auf die Motivation der Interessierten und auf die Anrechenbarkeit der im Ausland belegten Module an“, sagt Sarah Täumer, Mitarbeiterin des International Office.

Portrait von Sarah Täumer
Sarah Täumer, Ansprechpartnerin für das Integrierte Auslandsemester in Shanghai

Aktuelle Situation aufgrund der Corona-Pandemie

Derzeit sind nicht alle Destinationen wählbar. Dies hängt immer auch von den Einreisebestimmungen des jeweiligen Landes ab. Wenn Sie Interesse an einem Auslandssemester haben, sprechen Sie uns gerne persönlich an. Wir beraten Sie, welche Variante für Ihr Abenteuer Ausland derzeit möglich ist und finden gegebenenfalls eine Alternative.

Portrait von Christina Solbach
Christina Solbach, Ansprechpartnerin für das Freemover-Programm

Möglichkeiten für ein Auslandssemester

Das Integrierte Auslandssemester können wir aufgrund der Kooperationen mit den Universitäten in New York, Sydney und Shanghai nicht in jedem Studiengang anbieten. Das liegt an den dort angebotenen Studieninhalten und Schwerpunkten. Ob Sie diese Möglichkeit nutzen können, erfahren Sie am besten direkt in einer persönlichen Beratung im International Office. Der Vorteil am Integrierten Auslandssemester? Durch die enge Verzahnung unseres Lehrangebots mit den Modulen am Berkeley College, der Shanghai University oder der UTS können alle belegten Kurse angerechnet werden und Sie können Ihr Studium ganz normal in Regelstudienzeit abschließen.

Beim Freemover-Programm steht Ihnen die ganze Welt offen. „Als Freemover können Studierende ein ganz individuelles Auslandssemester gestalten – von Hawaii über Amman bis nach Bali“, erläutert Christina Solbach, Ansprechpartnerin im International Office für das Freemover-Programm.

Studienleistungen, die Sie beim Auslandssemester als Freemover absolvieren, können teilweise angerechnet werden. Die mögliche Anrechnung der erbrachten Leistungen wird schon vor der Ausreise im Einzelfall geprüft. Das Freemover-Programm bietet einen Vorteil: Sie haben die Möglichkeit, an Ihrer Traumdestination ein Auslandssemester zu verbringen. Gehen Sie hin, wo immer Sie hinmöchten, lernen Sie neue Menschen kennen und machen Sie eine ganz individuelle Studienerfahrung!

Sie wollen am liebsten in Europa bleiben und beispielsweise in Spanien oder Norwegen studieren? Mit Erasmus+ stehen Ihnen zahlreiche europäische Partnerhochschulen zur Verfügung. Ob Auslandssemester oder Praktikum im Ausland: Mit Erasmus+ können Sie in insgesamt 27 verschiedenen EU-Mitgliedstaaten studieren. Auch Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei beteiligen sich am Erasmus-Programm. Julia Esser aus dem International Office beschreibt die Vorteile des Erasmus-Programms: „Erasmus bietet Ihnen tolle Möglichkeiten, spannende Destinationen kennenzulernen oder Sprachkenntnisse zu verbessern. Dank der finanziellen Förderung steht Erasmus allen offen. Internationale Kontakte werden geknüpft und unvergessliche Erfahrungen gesammelt.“

Ob Sydney,...
Ob Sydney,...

Warum ist ein Auslandssemester sinnvoll?

Mit einem Semester im Ausland können Sie nicht nur das Studium in einem anderen Land hautnah erleben. Sie schärfen auch Ihre Softskills, beispielsweise eine oder gleich mehrere Fremdsprachen oder auch Ihr Organisationstalent und die Selbstständigkeit. Auslandserfahrungen bieten zudem den Vorteil, dass Sie internationale und interkulturelle Kontakte knüpfen und Sie sich über Landesgrenzen hinweg vernetzen können. Auch eröffnen sich beispielsweise bei einem Auslandspraktikum ganz neue Berufsperspektiven.

Portrait von Lyn Kirchens
Studentin Lyn Kirchens (links) war selbst ein Semester lang in New York und legt allen Studierenden ein Auslandssemester ans Herz:„Studieren und vor allem Leben in der Hauptstadt der Welt ist eine unglaublich bereichernde Erfahrung, die ich jeder Person, die die Möglichkeit dazu hat, nur wärmstens empfehlen kann. New York, die unvergleichbare Stimmung in der Metropole und vor allem die besonderen Menschen zogen mich täglich in ihren Bann. Es war definitiv anders, als ich es mir je hätte vorstellen können. Wer für eine unvergleichbare Erfahrung im Ausland offen ist und bereit ist, die geliebte Komfortzone zu verlassen und den eigenen Horizont für immer zu erweitern, dem kann ich nur eins empfehlen: das Leben in einer internationalen Metropole.“

Haben wir Ihre Neugier geweckt oder überlegen Sie schon länger, ein Auslandssemester im Studium zu absolvieren? Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit unseren Kolleg:innen vom International Office und bewerben Sie sich für Ihr persönliches Abenteuer Ausland!

 

Ansprechpartner:innen Integriertes Auslandssemester:

New York: Ioni Butterworth

Shanghai: Sarah Täumer

Sydney: Kerstin Rixen

Ansprechpartner:innen Freemover:

Christina Solbach, Lea Pöter

Ansprechpartner:in Erasmus+:

Julia Esser

Allgemeine Anfragen:

international@hs-fresenius.de

Portrait von Julia Esser
Julia Esser, Ansprechpartnerin für Erasmus+
Zurück zum Seitenanfang