„Ich habe nie an ein Studium gedacht“

Norman Rost ist Mitte zwanzig, arbeitet und studiert an der Hochschule Fresenius. Eigentlich wollte er gar kein Studium beginnen. Mittlerweile ist er eines der Gesichter der Kampagne der Hochschule Fresenius. Hier ist seine Geschichte: 

Porträt von Norman Rost.

Erst der Realschulabschluss, dann das Fachabitur – doch was kommt danach? Norman Rost hat sich nach seiner schulischen Laufbahn erst einmal für eine Ausbildung in der Verlagsbranche entschieden: „Ich habe nie an ein Studium gedacht“, sagt er von sich selbst. Drei Jahre Ausbildung, dann der Start im Berufsleben. Da kam das erst Mal das Interesse auf, sich gezielt weiterzubilden:  

„Entweder ich hätte noch eine Weiterbildung gemacht, aber das wollte ich gar nicht, denn ich wollte mich ja gezielt für meinen Beruf spezialisieren.“ 

Dann kamen gleich zwei Dinge zusammen: Anfang des Jahres 2020, als die Corona-Pandemie ausbrach, endete auch sein befristeter Arbeitsvertrag bei seinem Ausbildungsunternehmen. Doch den Kopf in den Sand stecken, kam für Norman nicht in Frage. „Ich hatte relativ schnell einen Anschlussvertrag“, sagt er. Doch zwei Monate musste er überbrücken. „Ich habe mir dann überlegt, was ich in der Zeit machen könnte“, sagt er. Nach etwas Recherche wurde sein Interesse an einem Studium geweckt: „Und dann habe ich mich einfach mal zum Probemonat angemeldet – was ja im Fernstudium möglich ist – und das hat mir dann so gut gefallen, dass ich dann gesagt habe, ok, dann bleibe ich auch da dran.“

Vom Verlag zum Kampagnengesicht 

Während sein Umfeld noch etwas skeptisch war, legte er los. Aufgrund seiner Ausbildung konnte er sich fast ein ganzes Semester anrechnen lassen. „Das war natürlich super.“ Doch die neue Arbeitsstelle war nicht ganz das passende. Damit wechselte er Ende 2021 direkt zur Hochschule Fresenius, ins Affiliate Team.   

Genau in dieser Zeit begannen die Vorbereitungen für die neue Kampagne der Hochschule: „Komm wie du bist!“ Hier sollten die Studenten in den Vordergrund. Ob Norman auch Lust darauf habe? „Ja klar, habe ich da Lust drauf“, sagt der Fernstudent. Damit ging es bereits in den ersten Monaten zum Shooting nach München. 

Heute sind viele Studenten überrascht, wenn sie ihm auf dem Flur der Hochschule in Köln begegnen. Er selbst versucht gerade, Sport, Arbeit, Freunde und Studium unter einen Hut zu bringen. Wie er das schafft, hört ihr in der neuen Folge des Podcasts Campusgeflüster.