menu close
close
Erasmus+

Erasmus+
studieren in
Europa

Intro

Europa erfahren
Werdet Teil des Erasmus+ Programms

Erasmus+ ist das neue Programm der EU für allgemeine Bildung, Jugend und Sport und läuft von 2014 – 2020. Das bisherige Erasmus-Programm ist in das neue Erasmus+ Programm eingebettet. Der Hochschule Fresenius wurde aufgrund ihrer Erasmus-Bildungserklärung für die gesamte Laufzeit des Erasmus+ Programms die Erasmus-Charta verliehen. Die aktuelle Erasmus-Bildungserklärung finden Sie hier.

Mit der Verleihung der bis 2020 gültigen Erasmus-Charta ist die Hochschule Fresenius somit dazu berechtigt, ERASMUS+ Maßnahmen zu beantragen und durchzuführen.

Inhalt des Programms

Bachelor-Studium
Jobs
Partnerstaedte (Alternative)

Das Programm ermöglicht drei bis zwölfmonatige Studienaufenthalte und zwei bis zwölfmonatige Praktikumsaufenthalte innerhalb der Europäischen Union. Es hat zum Ziel, die zahlreichen bestehenden Partnerschaften zwischen der Hochschule Fresenius und den Partnerhochschulen bzw. Partnereinrichtungen aus der Industrie oder dem Gesundheitsbereich zu stärken und auszubauen.

Alle 27 EU-Mitgliedsstaaten, sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei nehmen am Erasmus+ Programm teil. Austauschmaßnahmen mit der Schweiz können nicht mehr über das Erasmus+ Programm gefördert werden, dafür aber mit dem PROMOS Programm. Alles Wissenswerte rund um die Bewerbung für ein PROMOS Stipendium finden Sie hier.

Studierende, Lehrende oder Mitarbeiter müssen Staatsangehörige eines der ERASMUS+ Teilnahmeländer sein, um am Programm teilnehmen zu können. Studierende aus Nicht-EU-Ländern können am ERASMUS+ Programm teilnehmen, sofern sie regulär an einer deutschen Hochschule immatrikuliert sind und ihr gesamtes Studium dort absolvieren. Lehrende und sonstige Mitarbeiter müssen an einer deutschen Hochschule tätig sein, um am Programm teilnehmen zu können.
Über die Vergabe der Stipendien entscheiden die Ansprechpartner des International Services der Hochschule Fresenius in Idstein. Eine aufnehmende Partnerhochschule darf keine Studiengebühren verlangen und muss im Besitz einer gültigen ERASMUS Charta sein. Die Erasmus+ Charta für Studierende finden Sie hier.

Bewerbung
Bitte teilen Sie Ihrer Ansprechpartnerin/Ihrem Ansprechpartner für Auslandsfragen mit, wenn Sie an einem ERASMUS+ Aufenthalt interessiert sind. Sie oder er wählt anhand der Förderkriterien aus, wer ein Stipendium erhält und meldet die Namen der für eine Förderung vorgesehen Studierenden an das Büro International Services. Dort können Sie sich über den weiteren Ablauf (Bewerbung, Formalitäten, Versicherung im Ausland etc.) informieren und Sie erhalten alle notwendigen Unterlagen.

Verpflichtende Sprachtests
Voraussetzung für eine ERASMUS Förderung ist die Teilnahme an einem Online Sprachtest (je vor und nach der Mobilität) in einer der zur Verfügung stehenden Sprachen. Ausgenommen sind Muttersprachler mit entsprechendem Nachweis. Auf Basis des Testergebnisses erhalten Bewerber einen kostenlosen, hochwertigen Online-Sprachkurs.

Förderkriterien
Es ist unser Anliegen, möglichst vielen Studierenden einen Auslandsaufenthalt zu ermöglichen, dennoch kann es bei großer Bewerberzahl vorkommen, dass nicht ausreichend Stipendien zur Verfügung stehen. In einem solchen Fall wird Ihre Ansprechpartnerin/Ihr Ansprechpartner für Auslandsfragen eine Auswahl treffen.

 

Kriterien sind (in allen Fachbereichen)

  • Notendurchschnitt zum Zeitpunkt der Bewerbung
  • Auswertung Ihres Motivationsschreibens.

 

Darüber hinaus können bei gleicher Eignung noch folgende Kriterien zur Bewertung herangezogen werden:

  • Nachgewiesene Sprachkenntnisse
  • Soziales Engagement.

Haftungsklausel
Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Weitergehende Information und Beratung zu den ERASMUS+ – Mobilitätsmaßnahmen erhalten Sie beim:

Deutschen Akademischen Austauschdienst
Nationale Agentur für EU-Hochschulzusammenarbeit
Kennedyallee 50
53115 Bonn
Tel.: +49(0)228/882-578
Fax: +49(0)228/882-555
E-Mail: eu-programme@daad.de
Homepage: www.eu.daad.de

Angebot

Auslandssemester
mit Erasmus+

Sie möchten ein Erasmus+ Semester im europäischen Ausland verbringen? Dann informieren Sie sich online oder in Ihrem Competence Center International Services an der Hochschule Fresenius über die möglichen Partnerhochschulen.

Recherchieren Sie für ein Auslandssemester, ob Ihre gewünschten Module von der ausländischen Hochschule angeboten werden und prüfen Sie im nächsten Schritt mit Ihrem Studiendekan die Möglichkeit der Anrechnung dieser Kurse im Hinblick auf Ihren Studienverlaufsplan.

Angebot

Auslandspraktikum
mit Erasmus+

Auslandserfahrung und Interkulturelle Kompetenzen gewinnen zunehmend an Bedeutung, denn für viele Personalchefs ist es heute schon fast selbstverständlich, dass Bewerber einige Zeit im Ausland verbracht haben, natürlich bestmöglich in einem beruflichen Kontext

Das Erasmus+ Programm fördert nicht nur Studienaufenthalte, sondern auch Praktika in öffentlichen oder privaten Einrichtungen in den 33 teilnehmenden Programmländern des Erasmus+ Programms. Das Praktikum muss eine Dauer von mindestens zwei bis maximal zwölf Monaten haben.

Aktuelle Praktikumsplätze finden Sie hier: