19.04.2021

Keine Antwort auf Bewerbung – Woran liegt es?

von Ramona Kohlen

Wahrscheinlich hat es jeder von uns schon einmal erlebt: Wir finden eine spannende Stellenanzeige, verschicken eine Bewerbung, bei der wir uns viel Mühe geben und warten sehnsüchtig auf eine Antwort. Wochen vergehen und der potenzielle neue Arbeitgeber gibt keine Rückmeldung. Keine Eingangsbestätigung, keine Reaktion, nicht mal eine Standardabsage. Bei der Jobsuche gibt es kaum etwas, das frustrierender ist.

Ein solches Verhalten ist ohne Frage außerordentlich unhöflich, aber nicht immer steckt eine böse Absicht dahinter. In diesem Beitrag erfahren Sie, woran es liegen kann, wenn Sie auf eine Bewerbung keine Antwort erhalten und was Sie in einer solchen Situation tun können.

Kein Feedback auf Bewerbung, das können die Gründe sein

Generell lässt sich sagen, dass Unternehmen im Schnitt zwei bis sechs Wochen Zeit benötigen, um alle Bewerbungen zu sichten. Spätestens nach dieser Zeit sollten Bewerber:innen eine Rückmeldung zur Bewerbung erhalten haben. Dennoch gibt es immer häufiger Fälle, in denen nach einer eventuellen Eingangsbestätigung kein weiteres Feedback erfolgt. Wenn Sie nach Ihrer Bewerbung überhaupt keine Rückmeldung erhalten haben, sind Ihre Unterlagen vielleicht gar nicht dort angekommen, wo sie ankommen sollten. Ein zu strenger Spam-Filter im Mail-Programm und ein ungünstig gewählter Betreff können bereits dazu führen, dass die Personalabteilung Ihre Bewerbung nicht erhält. Eventuell hat sich in die E-Mail-Adresse aber auch ein Tippfehler eingeschlichen. Kontrollieren Sie im Postausgang die Empfängeradresse und wenn sich dort ein Fehler befindet, schicken Sie die Bewerbung noch einmal ab – wenn die Ausschreibung noch aktuell ist.

Andere Gründe, wenn Sie nach einer Bewerbung keine Antwort erhalten, können sein:

Zu viele Bewerbungen: Sie wissen nicht, wie viele andere Personen sich auf die offene Stelle bewerben. Wenn es sich um ein renommiertes Unternehmen und eine äußerst spannende Stelle handelt, kann die Flut der eingehenden Unterlagen sehr hoch sein. So kann es passieren, dass selbst gut organisierte Personalabteilungen nicht mehr hinterherkommen.

Fehlende Qualifikationen: Sind in der Stellenausschreibung Fähigkeiten gefordert, die für die Tätigkeit obligatorisch und bei Ihnen nicht vorhanden sind, wird Ihre Bewerbung früh im Prozess aussortiert. Fehlende Qualifikationen können Sie übrigens ganz einfach berufsbegleitend in der Zertifikatswelt an der Hochschule Fresenius erwerben. Punktgenau in den Gebieten, die für Ihre Berufschancen wichtig ist.

Keine echte Vakanz: Es gibt durchaus Unternehmen, die aus Imagegründen Stellenanzeigen schalten. Hier soll der Öffentlichkeit sowie möglichen Partnern und Investoren vermittelt werden, dass das Unternehmen expandiert. In Wirklichkeit gibt es in diesen Fällen jedoch keine offenen Stellen und aufgrund dessen meist auch keine Absagen.

Urlaub oder Krankheit: Bewerben Sie sich bei einem kleinen Familienunternehmen oder Start-up kann es durchaus vorkommen – auch wenn dies sehr ungünstig ist – dass die Personaler:in während der Bewerbungsphase schlichtweg im Urlaub oder Erkrankt sind.

Ganz gleich, welcher Grund dafür sorgt, dass Sie nach einer Bewerbung keine Antwort erhalten, nehmen Sie dies nicht persönlich und lassen Sie sich bei der Jobsuche nicht von solchen Vorfällen entmutigen.  Über den Einfluss von Attraktivität in Bewerbungsverfahren lesen Sie ebenfalls in unserem Blog.

Zertifikatswelt der Hochschule Fresenius

Die Zertifikatswelt gibt Ihnen zahlreiche Möglichkeiten einer individuellen und punktgenauen Fortbildung. Entscheiden Sie sich für praxisorientierte Kurse aus den Bereichen Technik, Management, Life Science oder Informatik und professionalisieren Sie sich in Ihrem gewählten Bereich. Für unsere Zertifikatskurse benötigen Sie keine Hochschulzugangsberechtigung oder spezielle Vorkenntnisse. Wir vermitteln Ihnen grundlegende Kompetenzen, um Ihnen nicht nur einen hervorragenden Überblick über essenzielle Themen Ihres gewählten Kurses zu geben, sondern frischen auch vorhandenes Wissen auf. Auf diese Weise schließen Sie zeiteffizient vorhandene Kompetenzlücken und bereiten sich so auf spannende Berufsperspektiven vor.

Zur Zertifikatswelt

Was Sie tun können, wenn Sie keine Rückmeldung auf eine Bewerbung erhalten

Haben Sie über einen längeren Zeitraum keine Rückmeldung vom Unternehmen erhalten, können Sie sich selbstverständlich über den Stand der Dinge informieren. Hierbei ist allerdings etwas Fingerspitzengefühl gefragt: Erkundigen Sie sich zu schnell, kann dies bei der Personalabteilung durchaus als penetrant oder verzweifelt aufgefasst werden. In der Regel ist es in, dass Sie das Unternehmen telefonisch kontaktieren sollten, wenn Sie sieben Tage nach der Bewerbung nicht einmal eine Eingangsbestätigung erhalten haben. Haben Sie diese erhalten und im Anschluss nichts mehr von der Vakanz gehört, sollten Sie frühestens vier Wochen nach der Bestätigung Kontakt aufnehmen.

Erkundigen Sie sich freundlich nach dem aktuellen Stand des Bewerbungsprozesses und bitten Sie, darüber informiert zu werden, falls Sie für die Stelle nicht infrage kommen. Legen Sie sich auf jeden Fall die Stellenanzeige zurecht, sodass Sie eventuelle Kennzahlen nennen können. Besonders große Unternehmen schreiben häufig mehrere Stellen gleichzeitig aus. Auf diese Weise kann Ihnen Ihr Gegenüber schneller und genauere Auskunft erteilen.

Dauert die Sicht der Bewerbungen einfach länger, hat ein freundliches Gespräch zudem den Vorteil, dass die Personaler:in bereits vor dem Vorstellungsgespräch etwas mehr als nur das Anschreiben mit Ihnen verbinden können. Im besten Fall gibt Ihnen dieses Telefonat genau den Vorteil, den Sie benötigen, um zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Zurück zum Seitenanfang