Weiterbildung –
Gebärdensprach-
dolmetschen

SOMMERAKADEMIE GEBÄRDENSPRACHE 

Die nächste Sommerakademie zur Gebärdensprache findet vom 22. bis 26. August 2022 in Idstein statt.

Zur Sommerakademie kommen jedes Jahr Interessierte aus ganz Deutschland nach Idstein, um an dem abwechslungsreichen Angebot teilzunehmen. Egal ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi: Für jeden ist etwas dabei.

Neben der Gebärdensprache können die Teilnehmer auch die Voraussetzungen für die Arbeit als Gebärdensprachdolmetscher und das Berufsbild im Allgemeinen näher kennenlernen.

Das Programm folgt.

Weiterbildung zum Gebärdensprachdolmetschen
an der Hochschule Fresenius

Sie besitzen bereits grundlegende Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache und möchten Ihre Leidenschaft zum Beruf machen? Dann entscheiden Sie sich für die Weiterbildung im Gebärdensprachdolmetschen! Erlernen Sie die zentralen Techniken des Dolmetschens und unterstützen Sie gehörlose oder hörgeschädigte Menschen dabei, im Alltag reibungslos zu kommunizieren.

Weiterkommen durch Weiterbildung

Kommunikation zieht sich durch alle Bereiche unseres Lebens. Erweitern Sie Ihre Kenntnisse in Deutscher Gebärdensprache und erlernen Sie Techniken des Dolmetschens. So werden Sie zum staatlich geprüften Gebärdensprachdolmetscher bzw. zur -dolmetscherin.

Die Weiterbildung im Gebärdensprachdolmetschen setzt sich aus folgenden Inhalten zusammen:

  • Sprachverwendung in der DGS & Sprachpraxis
  • Gebärdensprachlinguistik
  • Grundlagen der Translationswissenschaft
  • Simultan-Dolmetschen und -Voicen
  • Situations- und empfängerangepasstes Gebärden
  • Übersetzen & Übersetzungspraxis
  • Sachgebiete des Gebärdensprachdolmetschens
  • Team- und Onlinedolmetschen

Erhalten Sie sprachliche Einblicke in folgende Themenfelder:

  • Erziehung
  • Bildung
  • Arbeitsleben
  • Kultur & Gesellschaft
  • Recht
  • Wirtschaft
  • Medizin
  • Naturwissenschaft
  • Technik

Wir möchten, dass Sie nach Ihrer Weiterbildung möglichst problemlos in den Berufsalltag einsteigen können. Deshalb wird Praxisbezug bei uns großgeschrieben.

Unsere Lehrkräfte sind erfahrene Praktiker:innen und zum Teil selbst gehörlos. Sie können das Gelernte also bereits im Unterricht direkt anwenden. Außerdem sind in die Weiterbildung mehrere Praktika integriert. Diese helfen Ihnen bei der beruflichen Orientierung und ermöglichen Ihnen, das Gebärdensprachdolmetschen in der Praxis durchzuführen.

Wenn Sie sich für die Weiterbildung im Gebärdensprachdolmetschen an der Hochschule Fresenius entscheiden, profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • berufsbegleitende Konzeption
  • persönliche Lernatmosphäre und individuelle Betreuung
  • praxisnahe Lehre durch erfahrene Berufspraktiker:innen und gehörlose Dozierende
  • markt- und bedürfnisorientierte Weiterbildung
  • E-Learning-Plattform zur Vor- und Nachbereitung des Unterrichtsstoffes
  • Teils digitale Vorlesungen und Seminare

Die Weiterbildung im Gebärdensprachdolmetschen findet in einer Kombination aus digitaler Lehre online sowie Präsenzlehre vor Ort in Idstein statt. Am Campus in Idstein lernen Sie im 2008 errichteten Neubau in modernen Räumlichkeiten. Unsere Weiterbildung im Gebärdensprachdolmetschen ist berufsbegleitend konzipiert. Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel an Wochenenden und während Blockwochen vor Ort oder im virtuellen Klassenzimmer statt.

Zulassung & Bewerbung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Weiterbildung an der Hochschule Fresenius! Um die Weiterbildung aufzunehmen, müssen Sie folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Mittlere Reife
  • Gute Allgemeinbildung
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Kenntnisse der Deutschen Gebärdensprache (Niveau A1)

Der Nachweis über Ihre DGS-Kenntnisse erfolgt über ein hochschulinternes Auswahlverfahren. Sie haben schon bessere DGS-Kenntnisse als A1? Dann können Sie bereits im zweiten Semester der Gebärdensprachdolmetscher:in Ausbildung einsteigen und die Dauer der Weiterbildung verkürzt sich auf 5 Semester.

Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden. Sollten Ihre Zeugnisse nicht in Deutschland oder dem Bundesland Hessen anerkannt sein, helfen wir Ihnen auch vorab gerne weiter und beantworten Ihre Fragen.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses ist uns vor allem die Persönlichkeit hinter der Bewerbung wichtig – denn die Förderung und Forderung unserer Teilnehmer:innen steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Uns ist es wichtig, junge und ambitionierte Menschen während ihrer Weiterbildung zu begleiten und sie auf ihren Berufseinstieg bzw. die Fortsetzung Ihres Karriereweges vorzubereiten. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, möchten wir Sie bereits während des Bewerbungsprozesses besser kennenlernen.

Neben den oben genannten Voraussetzungen, findet auch eine individuelle Sprachprüfung statt. Ein Feedback zu Ihrem Ergebnis erhalten Sie im Anschluss.

Noch Fragen?
Nähere Informationen zum Aufnahmeverfahren erhalten Sie im individuellen Gespräch mit unserer Studienberatung bzw. im Zuge Ihrer Einladung zum Aufnahmeverfahren.
Onlinebewerbung
Online-Bewerbung
Über unser Bewerbungsformular können Sie sich ganz unverbindlich bei uns bewerben. Eine Bewerbung ist ganzjährig möglich. Im Anschluss erhalten Sie per E-Mail Ihre individuellen Zugangsdaten.

Zum Bewerbungsformular

Fernstudium (Alternative)
Einreichung der Bewerbungsunterlagen
In unserem Upload-Bereich sehen Sie, welche Dokumente Sie hochladen müssen. Lediglich Ihr Abschlusszeugnis benötigen wir als amtlich beglaubigte Kopie auf dem Postweg. Alle weiteren Unterlagen können Sie auch noch nach dem Aufnahmeverfahren einreichen.

Zum Bewerbungsformular

Bewerbungsformular
Aufnameverfahren
Um für die Weiterbildung in Gebärdensprachdolmetschen an der Hochschule Fresenius zugelassen zu werden, müssen Sie einen individuellen Eignungstest zu Ihren Kenntnissen der Deutschen Gebärdensprache bestehen.

Zum Bewerbungsformular

Studienberatung
Individuelles Feedback
Nach Ende des Aufnahmeverfahrens erhalten Sie zeitnah ein persönliches oder telefonisches Feedback.

Zum Bewerbungsformular

Zulassungsvoraussetzungen
Zulassung zur Weiterbildung
Unser Bewerberservice schickt Ihnen nach einer positiven Rückmeldung den Weiterbildungsvertrag zu. Diesen senden Sie bitte schnellstmöglich unterschrieben an die angegebene Adresse zurück.

Zum Bewerbungsformular

Beratung

Vereinbaren Sie Ihre
individuelle Beratung

Finanzierungsmöglichkeiten

Sie benötigen Unterstützung bei der Finanzierung der Gebärdensprachdolmetscher:in Ausbildung? Berufliche Weiterbildungen können auf verschiedene Weise finanziert werden. Ein Beispiel wäre ein Stipendium, aber auch Arbeitgeberunterstützungen sind möglich. Weitere Informationen zur Finanzierung finden Sie auf unserer Übersichtsseite:

Berufsperspektiven

In der Bundesrepublik Deutschland sind ca. 220.000 Menschen auf Gebärdensprachdolmetscher:innen angewiesen. Der Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften ist in diesem Bereich deshalb groß.

Im Bereich Gebärdensprachdolmetschen können Sie mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten arbeiten, wobei Sie sich im beruflichen Alltag nicht unbedingt auf ein Themengebiet beschränken müssen.

Mögliche Arbeitsbereiche finden Sie u. a.:

  • im Gesundheitswesen
  • in Schulen
  • im Arbeitsleben
  • in der öffentlichen und privaten Verwaltung
  • in den Medien
  • bei politischen oder kulturellen Veranstaltungen
Zurück zum Seitenanfang