Master - Berufsbegleitend

Pharmazeutische
Biotechnologie

(M.A.)

DAS MasterSTUDIUM in Pharmazeutische Biotechnologie
BERUFSBEGLEITEND STUDIEREN

Wir machen Sie mit den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der pharmazeutischen Prozessindustrie und der Bedeutung von Qualitäts- und Risikomanagement vertraut. Im berufsbegleitenden Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) vermitteln wir Ihnen fundierte Kenntnisse über biotechnologische Produktions- und Aufreinigungsprozesse und befähigen Sie, Qualitätsmaßstäbe festzulegen, Produktionsprozesse zu optimieren und Nutzen-Risiko-Bewertungen durchzuführen.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) bereitet Sie optimal auf eine Karriere in dieser dynamischen Branche vor. Mit dem Abschluss des Studiums eröffnen sich Ihnen völlig neue Möglichkeiten: Sie können beispielsweise Tätigkeiten in der Planung und Steuerung von biotechnologischen Prozessen, im Bereich biomedizinischer und analytischer Testverfahren, in der Produktion, Qualitätskontrolle und -sicherung sowie im Segment der Zulassungen übernehmen.

AUFBAU UND INHALTE
IM berufsbegleitenden Pharmazeutische Biotechnologie Studium

Das Studium bietet einen Einblick in Fragestellungen rund um die Produktion von Biopharmazeutika – von der Entwicklung über die Prozessplanung und -steuerung bis hin zu rechtlichen und ethischen Aspekten. Sie werden mit den aktuellen Herausforderungen der pharmazeutischen Prozessindustrie und der Bedeutung von Qualitäts- und Risikomanagement vertraut gemacht.

Fundierte Kenntnisse über biotechnologische Produktions- und Aufreinigungsprozesse befähigen Sie, Qualitätsmaßstäbe festzulegen, Produktionsprozesse zu optimieren und eine Nutzen-Risiko-Bewertung durchzuführen. Sie entwickeln ein Verständnis für das Verfahren der  Wirkstoffsuche und der Zulassung von Arzneimitteln.

Durch die enge Verknüpfung von fundiertem theoretischen Wissen mit der praktischen Anwendung im Labor und die Vermittlung von Kenntnissen im Projektmanagement werden Sie optimal auf Ihre spätere Tätigkeit vorbereitet und lernen, wissenschaftliche Projekte zu initiieren, zu begleiten und anzuleiten.

Biotechnologische Prozesse verändern die pharmazeutische Industrie. Erinnern wir uns: 1982 erhielt mit dem von der Firma Eli Lilly hergestellten Insulin erstmals ein gentechnisch  produzierter Wirkstoff die Marktzulassung. Die Entwicklung ist  seither rasant fortgeschritten und gentechnisch hergestellte Wirkstoffe spielen heute eine enorm wichtige Rolle.

Wenn Sie bei der Arzneimittelentwicklung mitwirken möchten, Interesse an biologisch-medizinischen Fragestellungen sowie an der Bioprozesstechnik mitbringen und sowohl ethische als auch rechtliche Aspekte dieses Fachgebietes näher beleuchten möchten, ist der Masterstudiengang Pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) die logische Fortsetzung Ihrer bisherigen akademischen und beruflichen Laufbahn.

In nur eineinhalb Jahren verbessern Sie Ihre Karrierechancen und müssen nicht einmal Ihre aktuelle Berufstätigkeit aufgeben.

Im ersten Semester bekommen Sie einen Überblick über die pharmazeutische Prozessindustrie, beschäftigen sich mit:

  • biopharmazeutischer Analytik
  • Prozessoptimierung
  • Projektmanagement

Im zweiten Semester gehen wir in die Anwendung über und fokussieren uns auf:

  • Laborpraxis
  • Bioprozesstechnik
  • die präklinische Phase

Das dritte Semester ist Ihrer Masterarbeit vorbehalten – diese können Sie natürlich auch bei einem passenden Thema in Ihrem Betrieb schreiben.

6 Gründe für ein berufsbegleitendes Studium

Unser Student Branko erklärt im Video, warum er sich für ein berufsbegleitendes Studium an der Hochschule Fresenius entschieden hat, was ihm daran besonders gut gefällt und welche Erfahrungen er gemacht hat:

STUDIENVERLAUFSPLAN

Sie möchten wissen, welche Kurse und Module Sie im Studium belegen werden?
Laden Sie sich hier den aktuellen Studienverlaufsplan herunter:

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Hochschule Fresenius! Um das berufsbegleitende Masterstudium pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) aufnehmen zu können, müssen Sie folgende Zulassungsvoraussetzung erfüllen:

  • Bachelorabschluss (Mindestnote 2,5) mit 240 Credit Points in Biologie, Biotechnologie, Biochemie oder einer verwandten Fachrichtung
  • Fehlende Credit Points können in einem Brückenkurs erworben werden.

Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden. Sollten Ihre Zeugnisse nicht in Deutschland oder dem Bundesland Hessen anerkannt sein, helfen wir Ihnen auch vorab gerne weiter und beantworten Ihre Fragen.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses ist uns vor allem die Persönlichkeit hinter der Bewerbung wichtig – denn die Förderung und Forderung unserer Studierenden steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Uns ist es wichtig, junge und ambitionierte Menschen während ihres Studiums zu begleiten und sie auf ihren Berufseinstieg bzw. die Fortsetzung Ihres Karriereweges vorzubereiten. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, möchten wir Sie bereits während des Bewerbungsprozesses besser kennenlernen.
Aus diesem Grund findet nach Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen ein individuelles Aufnahmegespräch statt, in dem wir mehr über Ihre individuellen Fähigkeiten, Ihre Interessen und Ihre Motivation erfahren möchten. Ein ausführliches persönliches Feedback erhalten Sie im Anschluss an Ihr Aufnahmegespräch.

Online-Bewerbung
Über unser Bewerbungsformular können Sie sich ganz unverbindlich bei uns bewerben. Eine Bewerbung ist ganzjährig möglich. Im Anschluss erhalten Sie per E-Mail Ihre individuellen Zugangsdaten.
Einreichung der Bewerbungsunterlagen
In unserem Upload-Bereich sehen Sie, welche immatrikulationsrelevanten Dokumente Sie hochladen müssen. Lediglich Ihr Abschlusszeugnis benötigen wir als amtlich beglaubigte Kopie auf dem Postweg. Alle weiteren immatrikulationsrelevanten Unterlagen können Sie auch noch nach dem Aufnahmeverfahren einreichen.
Aufnahmeverfahren
Um für ein Studium an der Hochschule Fresenius zugelassen zu werden, müssen Sie ein Aufnahmegespräch absolvieren, in welchem Sie uns Ihre Interessen und Ihre Motivation darlegen.
Individuelles Feedback
Im Anschluss an Ihr Aufnahmegespräch erhalten Sie ein individuelles Feedback zu den Ergebnissen des Gesprächs.
Zulassung zum Studium
Unser Bewerberservice schickt Ihnen nach einer positiven Rückmeldung den Studienvertrag zu. Diesen senden Sie bitte schnellstmöglich unterschrieben an die angegebene Adresse zurück.
Immatrikulation
Vorbehaltlich Ihrer Zulassung zum Studium und der fristgerechten Einreichung aller immatrikulationsrelevanten Unterlagen freuen wir uns darauf, Sie im Rahmen unserer Immatrikulationstage feierlich an der Hochschule Fresenius begrüßen zu dürfen.
Bewerbungsformular

STUDIENKONZEPT BERUFSBEGLEITEND
PRÄSENZSTUDIUM AM CAMPUS

An unserem Campus in der lebendigen Kleinstadt Idstein werden Sie von der persönlichen Lernumgebung, die von der Zusammenarbeit in kleinen Gruppen und der individuellen Betreuung durch unsere praxiserfahrenen Dozenten geprägt ist, in hohem Maße profitieren. Gemessen an der zur Verfügung stehenden Laborfläche gehört die Hochschule Fresenius in Idstein mit ihren hochmodernen Laboren zudem zu den am besten ausgestatteten Deutschlands.

Wenn Sie vor dem Masterstudium bereits einen Bachelorabschluss mit 240 Credit Points erworben haben, verfügen Sie als Absolvent des Studiengangs Pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) mit dann 300 Credit Points über die notwendigen Voraussetzungen, um zu  promovieren. Die Hochschule Fresenius kooperiert mit Partneruniversitäten im In- und Ausland, an denen Sie die Möglichkeit haben, einen Doktortitel zu erlangen. Gerne beraten wir Sie bezüglich Ihrer Möglichkeiten hinsichtlich einer Promotion.

KOSTEN UND FINANZIERUNG
IM BERUFSBEGLEITENDEN STUDIUM

Sie haben sich für ein berufsbegleitendes Pharmazeutische Biotechnologie Studium entschieden und möchten sich über Ihre Finanzierungsmöglichkeiten informieren? Wir haben Ihnen alle Details zusammengefasst.

Semestergebuehr (Alternative)_1

BERUFSPERSPEKTIVEN
MIT EINEM Pharmazeutische Biotechnologie STUDIUM

Die pharmazeutische Industrie entwickelt heute zahlreiche Medikamente mithilfe biotechnologischer Verfahren. Im gleichen Maß nimmt die Bedeutung der chemischen
Synthese in diesem Bereich ab. Die Branche benötigt neue Fachkräfte, die den entsprechenden Background haben.

Aus diesem Grund haben Sie nach dem Abschluss unseres Masterprogramms sehr gute Karrieremöglichkeiten. Ihre bei uns gewonnenen Erkenntnisse können Sie in ganz unterschiedlichen Abteilungen der pharmazeutischen Industrie einsetzen. Sie können selbst entscheiden, welchen Schwerpunkt Sie künftig setzen – ob das nun Forschung und Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung oder der Bereich Regulatory
Affairs ist. Sie eröffnen sich neue Perspektiven – und können bei vielen Arbeitgebern diepassende Stellung finden, so z.B. bei:

  • forschenden Pharmaunternehmen
  • Biotechnologie-Firmen
  • Unternehmen mit dem Schwerpunkt biomedizinische Diagnostik
  • Behörden und Institutionen wie Umwelt-, Gesundheits- oder Kriminalämtern

Die frühzeitige und fortwährende Praxisorientierung leben wir in all unseren Studienprogrammen. Für uns ist es daher selbstverständlich, Sie frühzeitig mit Unternehmen, Organisationen und Verbänden verschiedenster Bereiche zu vernetzen.

AUSLANDSANGEBOTE
IM BERUFSBEGLEITENDEN STUDIUM

Wenn Sie berufsbegleitend Pharmazeutische Biotechnologie studieren, haben Sie an der Hochschule Fresenius vielfältige Möglichkeiten bereits während des Studiums wertvolle Auslandserfahrung zu sammeln. Dazu bieten wir Ihnen unter anderem Business Exkursionen, Sprachreisen oder Auslandspraktika an. Nutzen Sie die Chance, um internationale Business Kontakte zu knüpfen oder Ihre Sprachkenntnisse zu verbessern.

Partnerstaedte (Alternative)_2

INFOVERANSTALTUNGEN
IM BERUFSBEGLEITENDEN STUDIUM

Für unsere berufsbegleitenden Studiengänge veranstalten wir regelmäßig Informationsveranstaltungen, um Sie bestmöglich über das Studium an der Hochschule Fresenius zu informieren. Melden Sie sich jetzt ganz unverbindlich für die nächste Informationsveranstaltung an und kommen Sie mit unserer Studienberatung in den Austausch.

Zurück zum Seitenanfang