Generative KI und ChatGPT

Generative KI und ChatGPT

Zertifikatskurs

ChatGPT, DALL E, MidJourney und DeepMind – alles Beispiele für Werkzeuge einer Generativen Künstlichen Intelligenz, die mehr und mehr in das Bewusstsein einer immer breiteren Öffentlichkeit vordringen.

Worum geht es? Auf der Grundlage von Large Language Modellen (LLM) des Deep Learnings als Teilgebiet der KI sind textbasierende Anwendungen wie ChatGPT in der Lage, personalisiert in der Interaktion mit den Nutzer:innen zusammenhängend und effizient neue Inhalte zu generieren, z. B. um im Kundendialog Fragen zu beantworten, im Journalismus Tweets zu verfassen oder Codezeilen für die Entwicklung von Software zu generieren.

Dabei hat die Generative KI das disruptive Potenzial, eine Vielzahl von Unternehmen, Branchen und Geschäftsmodellen in ihrer Entwicklung nachhaltig zu beeinflussen – im Guten wie im Schlechten.

In diesem Modul vermitteln wir Ihnen einen umfassenden Einblick in aktuelle Themenstellungen rund um die Generative KI im Kontext von ChatGPT. Nach der Herleitung zentraler Grundbegriffe der Künstlichen Intelligenz, dem Machine Learning, Neuronaler Netze und Deep Learning werfen wir einen vertiefenden Blick auf die Generative KI am Beispiel von ChatGPT – in ihren Funktionen, Anwendungsmöglichkeiten sowie Möglichkeiten und Grenzen. Auch Aspekte der Digitalen Ethik verdienen eine tiefergehende Betrachtung. Im Rahmen der Projektwerkstatt ChatGPT erproben wir „hands-on“ unter Laborbedingungen praktische Anwendungsmöglichkeiten der Generativen KI.

Key Facts

Projektarbeit

5 Credit-Points (können auf ein Studium angerechnet werden)

Master (Fortgeschritten)

Häufige Fragen

Bei der Prüfungsform ‚Klausur‘ gibt es 2 Möglichkeiten: Einige Klausuren können bereits online absolviert werden, einige sind nur in Präsenz möglich.

Klausuren haben immer in der Regel eine Dauer von 90 Minuten.

Die meisten Prüfungen sind keine! Open Book Klausuren.

Onlineklausuren können je nach Modul entweder alle 5 Wochen immer samstags um 9:00 Uhr oder 11:00 Uhr (MEZ) oder als sogenannte 24/7 Online-Klausur an Ihrem Wunschtermin zu jeder Tages- und Nachtzeit online über Studynet geschrieben werden. Hier sitzen Sie also bequem zuhause und benötigen nur einen Laptop/Computer, stabiles Internet und eine Webcam.

Präsenzklausuren werden normalerweise alle 5-10 Wochen immer samstags um 9:00 Uhr oder 11:00 Uhr (MEZ) in einem unserer Prüfungszentren in Deutschland oder Österreich geschrieben. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Prüfungszentren: https://www.hs-fresenius.de/fernstudium/pruefungszentren/.

Welcher der beiden Optionen die Klausur des von Ihnen gewählten Zertifikats entspricht, können Sie nach Buchung gerne bei Ihren Studycoaches erfragen. Mehr zu unseren verschiedenen Prüfungsformen erfahren Sie hier: https://www.hs-fresenius.de/fernstudium/pruefungen/

Nein, unsere Zertifikate entsprechen keinen vollständigen Studiengang, sondern stellen einzelne Module im Umfang von in der Regel 5 ECTS aus unseren Studiengängen dar. Der Abschluss eines Zertifikats ist nicht einer Hochschulzugangsberechtigung gleichgestellt und entspricht ebenso keinen Hochschulabschluss. Sie können aber auch ohne Hochschulzugangsberechtigung ein Zertifikat bei uns abschließen und profitieren von einer Weiterbildung auf Hochschulniveau.

Ja, da unsere Zertifikate lediglich einzelne Module unserer Fernstudiengänge sind, bedarf es hier keiner gesetzlich vorgeschriebenen Hochschulzugangsberechtigung. Jeder kann, unabhängig von Werdegang und Qualifikationen einen Zertifikatskurs belegen.

Einige unserer Zertifikate sind nach AZAV zertifiziert, weitere Informationen finden Sie hierzu hier: https://www.hs-fresenius.de/bildungsgutschein/.

Es gibt die Möglichkeit einige einzelne Kurse über unsere Zertifikatswelt zu absolvieren: https://www.hs-fresenius.de/fernstudium/zertifikatskurse/.

Ganz wichtig: Zertifikate sind einzelne Module aus unseren Studiengängen, es sind keine eigenständige Studiengänge. Sie erlangen mit Abschluss eines Zertifikats auch keine Hochschulzugangsberechtigung. Der Abschluss eines oder mehrere Zertifikate entspricht ebenso keinem Hochschulabschluss. Ein Zertifikatsmodul umfasst in der Regel 5 ECTS und kann bei entsprechender inhaltlicher Deckung auf ein Studium angerechnet werden oder fehlende Module ausgleichen.

Nachdem sie ein oder mehrere Zertifikate direkt online gebucht und bezahlt haben, erhalten Sie anschließend Zugang zu den Lehrmaterialien dieser Kurse über Studynet, unsere Lernplattform. Dann haben Sie 6 Monate Zeit die Inhalte und die jeweilige Prüfung eines Zertifikats zu absolvieren. Dies erfolgt im Selbststudium (quasi wie im Fernstudium), das heißt keine Veranstaltungen oder Vorlesungen, sondern freie Zeiteinteilung. So entscheiden Sie letztendlich, wie lange Sie für die Zertifikate benötigen.

Wenn Sie die Prüfung dann erfolgreich absolviert haben, erhalten Sie Ihr Zertifikat. Dieses können Sie dann bei unseren Kolleg:innen der Studienberatung an der Hochschule Fresenius oder Ihrer Wunschhochschule zukommen lassen können.

Ob und welche Zertifikatskurse hierfür in Frage kommen, besprechen Sie bitte im Vorfeld der Buchung mit Ihrer Studienberatung oder Ihrem/Ihrer Anerkennungsbeauftragten / Anerkennungsbeauftragte an der Hochschule Fresenius oder Ihrer Wunschhochschule. Wir können nicht pauschal garantieren, dass unsere Zertifikate für eine Zulassung oder Anrechnung an unserer oder einer anderen Hochschule angerechnet werden können. Die Entscheidung liegt bei der jeweiligen Studienberatung/Anerkennungsstelle.

Ein Semesterticket ist bei unseren Zertifikatskursen nicht vorgesehen, dass dieses nur für ein komplettes Präsenz-Studium vorgesehen ist. Da Sie zudem online von zu Hause oder weltweit, standortunabhängig studieren und keine Präsenzveranstaltungen an unseren Standorten besuchen, benötigen Sie dies für einen Zertifikatskurs auch nicht.

Weitere Zertifikate für dich