07.07.2020

Studieren heute: Warum Autonomie wichtig ist

Beitrag von Juliane Mischer

Studierende schlafen lang, verbringen den Rest des Tages in Hörsaal und Mensa, und abends geht’s dann auf die Party bis zum Morgen? Wohl kaum. Die gängigen Klischees haben nur noch wenig mit dem Leben von Studierenden heute gemein. Die Hochschule Fresenius hat in Zusammenarbeit mit statista rund 2.000 Studierende in Deutschland online zu ihrer Lern- und Lebenssituation befragt. Die Studierenden verraten unter anderen, wann, wie und mit wem sie am liebsten für ihr Studium lernen.

 

Eine zentrale Erkenntnis: Autonomie ist Studierenden in verschiedenen Bereichen wichtig. Auf die Frage, was ein gutes Studienerlebnis für sie ausmacht, geben zwei von drei Befragten an: „Ich kann mir ein neues Wissensgebiet selbst erschließen, den Lernstoff nach eigenem Ermessen aneignen und den Lernprozess selbst steuern.“

 

Gelernt wird meist allein, Gemeinschaft ist dennoch wichtig

Wenig verwunderlich ist daher auch, dass jeder zweite Studierende am liebsten allein lernt und 58 Prozent der Befragten etwa die Hälfte ihrer Studienzeit allein verbringen. Nur 13 Prozent lernen gerne in der Gruppe, dennoch gehört der Austausch mit den Mitstudierenden für vier von zehn Befragten dazu: In eine Gemeinschaft eingebunden zu sein und andere Menschen kennenlernen zu können, ist für sie Teil eines guten Studienerlebnisses.

 

Nine-to-five online

Ein typischer Studierendentag ist klassisch aufgebaut: Sechs von zehn Studierenden lernen am liebsten Nine-to-five und am Wochenende will die Mehrheit gerne frei haben.

Nicht erst seit der Coronapandemie ist der Studienalltag digital organisiert: Ob Literaturrecherche, administrative Prozesse oder der Austausch mit Dozierenden und Mitstudierenden – viele Bestandteile des Studiums laufen online ab. Computer, Handy und Co. gehören für die Mehrheit fest zum Studienalltag. Auch auf Lehrvideos oder E-Learning-Programme greifen mehr als einem Drittel der Befragten zurück – viele wünschen sich jedoch, dass diese Angebote weiter ausgebaut werden.

Online-Elemente im Studium

Die gesamten Ergebnisse der Studierendenbefragung können Sie im Onlineberichtsband lesen.

Zurück zum Seitenanfang