Master - Vollzeit

Betriebs-
wirtschaftslehre (M.Sc.)
Master
in Hamburg

BWL Masterstudium in Hamburg
an der hochschule fresenius

Sie haben sich schon während Ihres Bachelorstudiums für betriebswirtschaftliche Themen begeistert? Und möchten nun den nächsten Schritt gehen und Ihr Know-how entscheidend vertiefen, um eine verantwortungsvolle Position in einem Unternehmen zu erhalten oder ein eigenes Start-up zu gründen? Dann bietet Ihnen der Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.) in Hamburg genau das, was Sie suchen!

Im BWL-Master in Hamburg erhalten Sie umfassende betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse und das Rüstzeug, um Probleme zu analysieren, komplexe unternehmerische Entscheidungen zu reflektieren und eigenständige Lösungen zu entwickeln. Auf diese Weise eröffnen sich Ihnen nach Ihrem BWL-Masterabschluss in Hamburg vielfältige Berufsperspektiven in Unternehmen jeder Größe und Branche, in Unternehmensverbänden sowie der Unternehmensberatung – aber auch für eine erfolgreiche selbstständige Tätigkeit.

Studiengangsverantwortung

HERZLICH WILLKOMMEN IN Hamburg IM STUDIENGANG Betriebswirtschaftslehre, M.Sc.

An der Hochschule Fresenius wird die Verknüpfung von Lehre, Wissenschaft und Praxis durch die Lehrenden gelebt: Studiendekan:innen, Professor:innen, Dozierende und externe Lehrbeauftragte begleiten Sie auf Ihrem akademischen Weg.
Mehr Infos
Prof. Dr. Michael Meser Studiendekan
Mehr Infos
Prof. Dr. Philipp Reinbacher Studiendekan

STUDIENORT Hamburg
FÜR DAS STUDIUM Betriebswirtschaftslehre, M.Sc.

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.) am Standort Hamburg ist durch die Einbindung der Hochschule Fresenius in die norddeutsche Wirtschaftsregion, insbesondere in kleine und mittelständische Unternehmen, gekennzeichnet. Im Rahmen des Praxisseminars im zweiten Semester arbeiten Sie als Studierender an Praxisprojekten, zum Beispiel mit der Handwerkskammer Hamburg. In jedem Semester finden diverse Exkursionen und Gastvorträge statt sowie ein semesterübergreifendes Get-together, bei dem sich Studierende untereinander, aber auch mit Dozierenden austauschen können.

Zurück zum Seitenanfang