menu close
close
15-11-2018 • Prof. Dr. Corinna Baum von der Hochschule Fresenius ist „Professorin des Jahres“

Prof. Dr. Corinna Baum von der Hochschule Fresenius ist „Professorin des Jahres“

Mit Prof. Dr. Corinna Baum gewinnt 2018 erstmals eine Professorin der privaten Hochschule Fresenius den von der UNICUM Stiftung vergebenen Titel „Professorin des Jahres“. Die Diplom-Psychologin erhält die Auszeichnung in der Kategorie Medizin und Naturwissenschaften. Insgesamt waren in diesem Jahr für vier Kategorien 1.600 Professorinnen und Professoren nominiert. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerien für Bildung und Forschung sowie Wirtschaft und Energie.

Frankfurt am Main. Die Jury der UNICUM Stiftung zeichnet seit 13 Jahren Hochschullehrer und Hochschullehrerinnen aus, die ihren Studierenden berufspraktische Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen vermitteln und damit als „echte Wegbegleiter für Karrieren überzeugen“. Hauptkriterium bei der Auswahl ist die praxisnahe Vorbereitung auf das Arbeitsleben.

Enge Anbindung an Praxisprojekte

Prof. Dr. Corinna Baum lehrt Psychologie an der Hochschule Fresenius in Frankfurt am Main und versteht es laut den Juroren in besonderer Weise, „das wichtige Grundlagenfach Statistik für die Ausbildung von Psychologen zu einer attraktiven Lernmöglichkeit zu machen, in der die Grundlagen für die späteren ganz unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche gelegt werden“. Sie suche immer wieder Anknüpfungspunkte für spätere Berufsfelder und achte bei der Vergabe von Masterarbeiten auf die möglichst enge Anbindung an Praxisprojekte mit Partnern aus der Wirtschaft.

Neben der Berufs- und Anwendungsorientierung in Lehre und Forschung ist auch Prof. Baums besondere Fähigkeit als „Coach“ gefragt. Dazu sagt eine Studentin im Masterstudiengang Psychologie an der Hochschule Fresenius: „Unserer Professorin gelingt es, eine gute Balance zu finden, die Eigeninitiative der Studierenden zu fördern und gleichzeitig eine zuverlässige Ansprechpartnerin zu sein, die bei der Lösung komplexer Fragestellungen und Problemen hilft. Sie interessiert sich für unsere Meinungen und Gedanken und bezieht diese aktiv in die Vorlesung ein.“

Informationen zu Prof. Dr. Corinna Baum

Prof. Dr. Corinna Baum lehrt im Bachelor- und im Masterstudiengang Psychologie an der Hochschule Fresenius in Frankfurt am Main. Ihre Schwerpunkte liegen in den Themenbereichen Methoden, Evaluation und Neuropsychologie. Sie studierte von 2001 bis 2008 Psychologie an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main. In ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit dem Thema „Die attentionale Verarbeitung schmerzbezogener Stimuli: Zusammenhang zur Schmerzsensibilität und Interaktionen mit inter-individuellen und situativen Faktoren“. Im März 2017 wurde sie zur Professorin berufen.

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Berlin, Düsseldorf,  Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln und München sowie dem Studienzentrum in New York gehört mit über 13.000 Studierenden zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. Sie blickt auf eine mehr als 170-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius in Wiesbaden das „Chemische Laboratorium Fresenius“, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule staatlich anerkannt. Sie verfügt über ein sehr breites, vielfältiges Fächerangebot und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, onlineplus sowie Wirtschaft & Medien Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit sowie berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Bei der Erstakkreditierung 2010 wurden insbesondere ihr „breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen“, „ihre Internationalität“ sowie ihr „überzeugend gestalteter Praxisbezug“ vom Wissenschaftsrat gewürdigt. Im April 2016 wurde sie vom Wissenschaftsrat für weitere fünf Jahre reakkreditiert.

Weitere Informationen finden Sie auf unseren Websites:

www.hs-fresenius.de