Hochschuldidaktik

Didaktische Innovationen Und Weiterentwicklung

Didaktische Innovationen
Weiterentwicklung der Qualität der Lehre

Ziel der Hochschule Fresenius ist es, Erkenntnisse über moderne Lehrmethoden durch die Digitalisierung sowie problem- und fallbasierte Lehrmodelle in die Ausrichtung von Studium und Lehre einzubringen.

Hierzu zählt die Unterstützung der Lehrenden bei der Entwicklung einer zeitgemäßen und digitalisierten Lehre durch die Instructional Designer ebenso die methodisch-didaktische Weiterbildung der Lehrenden. Die Lehrenden der Hochschule Fresenius werden dabei unterstützt und angeleitet, Lehr- und Lernmethoden auf Basis didaktischer Erneuerungsprozesse (zum Beispiel ortsunabhängiges, erfahrungsbasiertes oder kontextualisiertes Lernen) anzuwenden. Die Veränderungsprozesse für den Studienalltag werden hierbei durch hausinterne Weiterbildung im Ressort Studium & Lehre koordiniert: Es wird das Konzept eines selbstlernenden Systems verfolgt, bei dem mit einem erweiterten Kreis hochschulinterner Trainer passende Schulungsmaßnahmen für die Hochschulmitglieder geplant werden.

Hochschuldidaktisches Weiterbildungsprogramm

An den Standorten der Hochschule Fresenius werden regelmäßig fachbereichsübergreifende, hochschuldidaktische Veranstaltungen angeboten, deren Teilnahme auf das Zertifikat Hochschullehre angerechnet wird. Das Weiterbildungsprogramm rund um die Lehre wird durch Vorträge von externen Dozierenden und die Organisation eines Tages der Digitalen Lehre ergänzt.

Ansprechpartner

Olaf Pütz, Weiterbildung im Vizepräsidentenressort Studium & Lehre, E-Mail: olaf.puetz@hs-fresenius.de

Lehrpreise und Auszeichnungen

Da die Digitalisierung der Bildung fester Bestandteil der Lehre geworden ist und ausdifferenzierte Lehr- und Studienformate die Hochschullandschaft bestimmen, prämiert die Hochschule Fresenius unter dem Motto „didaktisch, dialogisch, digital“ jährlich Lehrprojekte. Diese werden ausgezeichnet, da sie insbesondere Möglichkeiten der Digitalisierung im Dialog zwischen Studierenden und Lehrenden in nachhaltige didaktische Konzepte transferieren und auf diese Weise zukunftsweisend sein können.

Zurück zum Seitenanfang