menu close
close
04-12-2018 • Köln

Weltehrenamtstag: Studierende der Hochschule Fresenius führen Senioren in die Welt des Internets ein

Am 5. Dezember ist Weltehrenamtstag. Seit 2017 kooperiert die Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft und Medien, mit der international agierenden Organisation Enactus. Unter dem Motto „Mit kleinen Schritten die Welt verbessern“ entwickeln Studierende an 36 Hochschulen in Deutschland nachhaltige unternehmerische Lösungen, um die Lebensumstände von Menschen zu verbessern. Die Lösungen orientieren sich dabei auch an den 17 UN Sustainable Development Goals. Mithilfe des Enactus-Netzwerkes haben die Studierenden die Möglichkeit, sich ehrenamtlich zu engagieren und mit Unterstützung von Hochschule und Unternehmen unternehmerische Erfahrungen zu sammeln. Studierende der Hochschule Fresenius haben fachübergreifend verschiedene Initiativen ergriffen, darunter auch das Projekt „Onlinespaziergang“ für Senioren.

Köln. Überall gibt es Möglichkeiten, die Lebensumstände von Menschen zu verbessern. Allerdings fehlen oft die Ideen für nachhaltige unternehmerische Lösungen. Mit verschiedenen Projekten versuchen Studierende des Enactus-Teams an der Hochschule Fresenius, Geschäftsmodelle zu entwickeln.

So soll mit dem Projekt „Sheepmeal“ Kindern eine gesunde Ernährung auf Grundlage des Arbeitslosengeld-II-Satzes ermöglicht werden. Mit „Loop it!“ werden Lösungen für ein nachhaltiges Pfandsystem im Bereich der Lieferservices geschaffen

Im Rahmen der Digitalisierung erfolgt auch eine Diskriminierung älterer Menschen, was vielen nicht bewusst ist: Online-Banking, Streaming-Dienste, Beratungs- und Informationsportale – der Alltag wird immer digitaler. Dabei entwickelt sich die Technik rasant weiter, wodurch viele Menschen den Anschluss verlieren. Insbesondere ältere Menschen und Senioren kennen sich mit den digitalen Möglichkeiten oft nicht aus, haben Berührungsängste und fühlen sich überfordert. Ein Team von Studierenden hat sich daher zum Ziel gesetzt, Senioren den Weg ins Internet zu eröffnen. Mit dem „Onlinespaziergang“ bieten das Enactus-Team IT-Workshops in Wohnheimen für Senioren an. In den Kursen beschäftigen sich die Bewohner mit Themenfeldern wie Kommunikation, Entertainment und Banking im digitalen Raum und lernen somit Schritt für Schritt das Internet kennen. Mit ergänzenden Erklärvideos wird die Online-Selbstständigkeit der Senioren gefördert. Gleichzeitig werden mit diesen Maßnahmen Angehörige und Betreuer entlastet.

Dr. Oliver Faber, Initiator der Kooperation mit Enactus und Studiengangsleiter Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.), betont die mit dem Projekt verbundenen Vorteile für die Studierenden: „Enactus bietet Studierenden eine Lern- und Entwicklungsplattform zur Unternehmensgründung. Für unsere Studierenden bedeutet dies, dass sie nicht nur die Chance haben, sich sozial zu engagieren und die Welt ein kleines bisschen zu verbessern, sie können darüber hinaus bereits während ihres Studiums praktische Erfahrungen sammeln und Kontakte zu vielen namhaften Unternehmen knüpfen.“