21-03-2022 • Wiesbaden

“Unternehmertum ist eine Lebenseinstellung“ – Ludwig Fresenius zu Gast im Podcast “Maker Story”

In „Maker Story“ spricht Prof. Dr. Lotter, Studiendekan Masterprogramme Entrepreneurship, einmal im Monat mit erfolgreichen und bekannten unternehmerischen Persönlichkeiten, die von ihren Erfahrungen und Erfolgsrezepten erzählen. In der dritten Podcast-Folge ist Ludwig Fresenius zu Gast. Er ist Ururenkel des Bildungspioniers Carl Remigius Fresenius, Hauptgesellschafter der COGNOS AG und Ehrenpräsident der Hochschule Fresenius.

Wiesbaden. Pioniergeist und lebendiges Unternehmertum sind seit Carl Remigius Fresenius, dem Gründer der Laborschule, aus der die heutige Hochschule Fresenius hervorgegangen ist, fest mit dem Namen Fresenius verbunden. Sein Ururenkel Ludwig Fresenius führt die lange Bildungs- und Gründertradition seiner Familie aktiv fort. Ludwig Fresenius ist ein umtriebiger Multiunternehmer, pendelt zwischen Europa und den USA, wo er eine Ranch betreibt. Dank langjähriger und vielseitiger Erfahrung weiß er genau, was es im Kern bedeutet, Unternehmer zu sein, nach welchen Prinzipien gehandelt werden sollte und warum zum Gewinnen immer auch das Verlieren dazugehört.

Als Protagonist der „Maker Story“ des Monats März – dem Entrepreneurship-Podcast der Hochschule Fresenius – erzählt Ludwig Fresenius im Gespräch mit Prof. Dr. Dennis Lotter von seinen unternehmerischen Anfängen, seiner Verbundenheit zur Landwirtschaft und Boden als nachhaltigem materiellen Wert, was das Fresenius-Siegel auf dem Nutella-Glas mit seinem Leitspruch „Wo Fresenius draufsteht, muss auch Fresenius drin sein“ zu tun hat und warum Reichtum letztendlich ein „Abfallprodukt“ ist.

„Maker Story“ erscheint jeweils am dritten Mittwoch im Monat. Die aktuelle Folge ist hier verfügbar und überall dort, wo es Podcasts gibt.

Zurück zum Seitenanfang