26-07-2021 • Düsseldorf

Hochschule Fresenius in Düsseldorf zieht um

Nach einjähriger Umbauzeit ist es soweit: Im September 2021 zieht der Fachbereich Wirtschaft & Medien der Hochschule Fresenius in Düsseldorf vom Platz der Ideen in die Franklinstraße um. Auf einer Fläche von über 6.000 qm haben zukünftig 1.500 Studierende Platz, um ihre berufliche Karriere vorzubereiten. Damit wird die Hochschule nicht nur der wachsenden Nachfrage gerecht, sondern schafft auch einen modernen Bildungsort mit multifunktionalen Räumen und einem Pioneer Lab für Start-ups.

Düsseldorf. Das Gebäude in der Franklinstraße hat eine lange Lerntradition: Bereits 1906 erbaut, war es zuletzt eine Volkshochschule. Um ihren Studierenden einen idealen Ort zum Lernen, Wachsen und Wohlfühlen zu bieten, hat die Hochschule Fresenius das Gebäude mit seinen fünf Etagen für diese Bedarfe grundsaniert. Auf allen Stockwerken sind helle Seminarräume mit moderner Technik, Büros für die Angestellten und zentrale Services für die Studierenden entstanden. Die ehemalige Turnhalle wird zukünftig in eine Begegnungs- und Lernstätte umgestaltet. Dort wird auch das „Pioneer Lab“ der Hochschule angesiedelt. Studierende, die ein Start-up gründen wollen, können sich dort beraten und unterstützen lassen. Innovative Raumkonzepte mit verschiebbaren Möbeln ermöglichen dabei kreative Gestaltungspielräume für individuelles Lernen und Gruppenarbeit.

„Mit der Umgestaltung des Gebäudes in der Franklinstraße haben wir eine moderne, multifunktionale und flexible Lernwelt geschaffen“, sagt Hochschulpräsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben. „Unser Ziel ist, unseren Studierenden eine optimale Lernumgebung sowohl für individuelles als auch projekt- und interaktionsorientiertes Arbeiten zu bieten. Dabei spiegelt die innovative Lernarchitektur die Wechselbeziehung zwischen Raumgestaltung und zeitgemäßer Didaktik wieder.“

Darüber hinaus unterstützt die Hochschule Fresenius die „Next Generation“ mit zahlreichen Inhouse-Services, mit Coachings bei Start-up-Gründungen oder auf der Suche nach dem ersten Job bei Kooperationspartnern. Insgesamt bietet die Hochschule Fresenius in der Landeshauptstadt im Fachbereich Wirtschaft & Medien derzeit 16 Bachelor- und Master Studiengänge in Vollzeit wie Digital Health Engineering (B.Sc.), Psychologie (B.Sc./M.Sc.) sowie Human Resources Management (M.A.) an. Der Studiengang General Management MBA ist einer von fünf berufsbegleitenden Studiengängen am neuen Standort. Ab September können Studierende zudem das Mixed-Mode-Studienmodell wählen, bei dem sie sich ihr Studium aus Online- und Präsenz-Kursen zusammenstellen können.

 

Interessierte können sich hier bewerben: https://www.hs-fresenius.de/bewerbung

Für das Frühjahr 2022 ist eine feierliche Eröffnung geplant, sofern es den Corona-Verordnungen des Landes NRW entsprechend möglich ist.

Zurück zum Seitenanfang