menu close
close
15-10-2018 • Hamburg

Hochschule Fresenius feiert zehnjähriges Bestehen des Hamburger Standortes

Am 10. Oktober 2018 fand der Festakt zum zehnjährigen Bestehen des Standorts Hamburg der Hochschule Fresenius, Fachbereich Wirtschaft & Medien, statt. Zu dem Jubiläumsempfang am Campus in der Alten Rabenstraße kamen viele Mitarbeiter, Kooperationspartner sowie der Hochschulpräsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben. Im Wintersemester 2008 starteten die ersten 80 Studierenden am Campus an der Außenalster in ihr Studium. Inzwischen sind dort circa 1.500 Studierende eingeschrieben.

Hamburg. „Im Zeitalter der Digitalisierung werden geradlinig verlaufende Karrieren in etablierten Berufsfeldern durch unbekannte neue Berufsbilder und die Notwendigkeit zum lebenslangen Lernen abgelöst. Mit diesen Herausforderungen muss sich die Hochschule auseinandersetzen und den Studierenden Metakompetenzen vermitteln, um sie fit für die Zukunft zu machen“, mit diesen Worten eröffnete Prof. Dr. Tobias Engelsleben den Festakt. Der beste Weg für eine Hochschule, erfolgreich älter zu werden, sei es, jung zu bleiben erfolgreiche Standortentwicklung freuen“, resümierte Prof. Dr. Pradel. Auch für die Zukunft gäbe es Pläne und Visionen, so Prof. Dr. Uta Lieberum. „Das Zeitalter der Digitalisierung stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Daher passen wir unsere Studienangebote und -formate den Anforderungen des Arbeitsmarktes der Zukunft ständig an“, so die Prodekanin.

Derzeit umfasst das Portfolio der Hochschule Fresenius am Standort Hamburg insgesamt 22 Studiengänge, in Vollzeit und berufsbegleitend.

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und den Studienzentren in Berlin, Düsseldorf und New York ist mit über 12.000 Studierenden die größte private Präsenzhochschule in Deutschland. Sie blickt auf eine mehr als 168-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius in Wiesbaden das „Chemische Laboratorium Fresenius“, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule staatlich anerkannt. Sie verfügt über ein sehr breites, vielfältiges  Fächerangebot und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, onlineplus sowie Wirtschaft & Medien Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit sowie berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Bei der Erstakkreditierung 2010 wurden insbesondere ihr „breites und innovatives Angebot an Bachelor- und Master-Studiengängen“, „ihre Internationalität“ sowie ihr „überzeugend gestalteter Praxisbezug“ vom Wissenschaftsrat gewürdigt.