menu close
close
05-06-2018 • Wiesbaden

„Greencamp“ der Hochschule Fresenius erstmals in Wiesbaden

Unter dem Motto „Fairantwortung in Wirtschaft und Gesellschaft“ veranstaltet die Hochschule Fresenius am 14. Juni 2018 im Großen Saal der Industrie- und Handelskammer in Wiesbaden ihr viertes Greencamp. Ab 16:30 Uhr beschäftigen sich Vorträge, Projektarbeiten aus der Praxis und eine Podiumsdiskussion mit dem Thema Nachhaltigkeit im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie. Schirmherr der Veranstaltung ist Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich. Zum ersten Mal werden auch Schülerinnen und Schüler, die sich am Wettbewerb „voll grün!“ beteiligt haben, im Rahmen einer Zeremonie mit den „Green Awards“ ausgezeichnet.

„Mit dem Greencamp haben wir ein besonderes Format erschaffen, in dem sich unsere Studierenden mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft sowie den Bürgern der Stadt zu einem der wichtigsten Themen unserer Zeit austauschen können“, beschreibt Prof. Dr. Dennis Lotter, Studiendekan des Masters Sustainable Marketing & Leadership an der Hochschule Fresenius. Von ihm und einer Kollegin stammen Idee und das Grundkonzept für das Greencamp. Organisiert und durchgeführt wird es aber von seinen Studierenden. „Sie sollen ja auch später im Beruf Verantwortung übernehmen und in ihrer künftigen Rolle andere Menschen für einen pflichtbewussten Umgang mit Ressourcen und Change-Prozesse in Unternehmen sensibilisieren.“

Das Greencamp findet zum ersten Mal in der hessischen Landeshauptstadt statt. Bisher war Idstein Schauplatz der Veranstaltung. Da der Fachbereich Wirtschaft & Medien zum Ende des Jahres im Neubau der Moritzstraße 17 eine neue Heimat finden wird, will die Hochschule Fresenius einem großen Publikum schon jetzt Inhalte präsentieren, mit denen sie ab dem Sommersemester 2019 an den Start geht.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.