Hochschule Fresenius

Management und Ökonomie im Gesundheitswesen (B.A.) (Bachelor)

Bachelor-Studium Management und Ökonomie im Gesundheitswesen

Jetzt bewerben

und noch einen Studienplatz für das Wintersemester 2017 sichern!

Zum Bewerbungsformular

Management und Ökonomie im Gesundheitswesen (B.A.)

Mit dem Bachelor-Studiengang Management und Ökonomie im Gesundheitswesen qualifiziert die Hochschule Fresenius die Studierenden für eine Karriere in der Gesundheitswirtschaft und bereitet sie auf die wachsenden ökonomischen Herausforderungen in diesem Berufsfeld vor.

Das Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Zum Sommer- und Wintersemester
Abschluss: Bachelor of Arts
Sprache: Deutsch
Credits: 180 ECTS-Punkte
Gebühren monatlich: 650 €

Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert (mehr Info).

Studienberatung

Anna Bram

Anna Bram
Ihr persönlicher Ansprechpartner

Anna Bram

Bewerbung

Sie sind bereits ausgiebig informiert? Dann direkt bewerben!

Jetzt bewerben!

Schnuppertag

Lernen Sie die Hochschule, Studierende und Lehrende kennen und gewinnen Sie wertvolle Einblicke in den Hochschulalltag.

Gleich anmelden:
beratung@hs-fresenius.de

  • Praxisnahe Vorlesungen
  • Moderne Vorlesungen
  • Persönlicher Austausch
  • Beste Karriereperspektiven
  • Großes Partnernetzwerk
  • Praxisnahe Vorlesungen
  • Moderne Vorlesungen
  • Persönlicher Austausch
  • Beste Karriereperspektiven
  • Großes Partnernetzwerk

Studiengangsinhalte

Im Rahmen des Studiums beschäftigen sich die angehenden Akademiker intensiv mit  betriebswirtschaftlichen Grundlagen, Grundlagen der Mathematik und Statistik sowie des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens. Neben einer Einführung in das Sportmanagement erlernen die Studierenden Wissen aus den Bereichen Sporttourismus, Marketing und Eventmanagement, Trainings- und Bewegungslehre sowie Sportsoziologie und Gesellschaft. Lehrveranstaltungen zu den Themen Grundlagen der Medienökonomie, Kommunikationsmanagement im Sport, Führung und Organisationsgestaltung sowie eine Einführung in das Sportrecht sind im Curriculum darüber hinaus verankert. Im Rahmen von Projektstudien setzen die Studierenden ihr theoretisches Wissen in die Praxis um.

International studieren

Die Hochschule Fresenius ermöglicht Ihnen einen in den regulären Studienverlauf integrierbaren Auslandsaufenthalt, in dem das vierte und/oder fünfte Fachsemester einschließlich eines Studienschwerpunktes an einem unserer (kooperativen) Auslandsstandorte in englischer Sprache erfolgen kann:

  • New York (Schwerpunkt Marketing Management, Controlling oder Personalpsychologie)
  • Shanghai (Schwerpunkt Internationales Management oder Markt-, Werbe- & Medienpsychologie)
  • Sydney (Schwerpunkt Organisationspsychologie)

Teilnahme sowie Durchführung des Auslandssemesters sind an weitere Voraussetzungen und Zulassungstests gebunden. Ferner sind die Kosten für einen Auslandsaufenthalt nicht in den regulären Studiengebühren enthalten.

Karrieremöglichkeiten

Durch eine breite ökonomische Ausbildung und spezifische Kenntnisse der Sportbranchen finden Absolventen gute berufliche Möglichkeiten in der Sportartikelindustrie, bei Sportverbänden, im Marketing, in der Medienbranche und in der Gesundheitsindustrie. Die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs ermöglicht individuelle Karrierewege und eröffnet Entwicklungsperspektiven im Sport als auch in der Wirtschaft.

  • Sportmanager
  • Sportökonom
  • Produktmanager Sponsoring
  • Verbandsmanager
  • Sportjournalist
  • Marketing-Manager

Zugangsvoraussetzungen

Um an der Hochschule Fresenius ein Hochschulstudium aufnehmen zu können, müssen Studienbewerber die für das Studium erforderliche Qualifikation (Hochschulzugangsberechtigung) nachweisen. Diese wird nachgewiesen durch:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) - berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern,
  • Fachgebundene Hochschulreife - berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern,
  • Fachhochschulreife - berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • bestandene Meisterprüfung oder gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen (entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie oder Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens dreijähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung).
  • Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.
  • Zusätzlich durchlaufen alle Bewerber ein hochschuleigenes Auswahlverfahren. Nähere Informationen dazu finden Sie in den FAQs.

Studienbewerber die eine Fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife erworben haben, in deren Zeugnis jedoch nicht das Bundesland Hessen aufgeführt ist, kontaktieren uns bitte unter der kostenlosen Info-Hotline 0 800 / 3 400 400 - wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihren Anruf!