Hochschule Fresenius

Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) (Bachelor berufsbegleitend)

Berufsbegleitend zum Bachelor in Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

Der berufsbegleitende Bachelor Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius vermittelt die betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse und verbindet diese mit der Analyse von menschlichen Verhaltensmustern. Das Studium legt hohen Wert auf die Einbindung theoretischer Ansätze in den beruflichen Alltag. Der Bachelorabschluss ermöglicht beispielsweise ein vertiefendes Masterstudium in diesem Bereich und bietet ein breites Spektrum an Berufschancen. Die Vorlesungszeiten für den berufsbegleitenden BWL-Bachelor finden in der Regel an zwei Abenden in der Woche (von 18:00 bis 21:15 Uhr) sowie samstags ganztägig (von 08:00 bis 16:00 Uhr) statt

Das Studium auf einen Blick

Regelstudienzeit: 7 Semester
Studienbeginn: Zum Sommer- und Wintersemester
Abschluss: Bachelor of Science
Sprache: Deutsch
Credits: 180 ECTS-Punkte
Gebühren monatlich: 275 €

Der Studiengang ist staatlich anerkannt und akkreditiert.

Studienberatung

Caroline Geuecke

Caroline Geuecke
Ihr persönlicher Ansprechpartner

Caroline Geuecke

Bewerbung

Sie sind bereits ausgiebig informiert? Dann direkt bewerben!

Jetzt bewerben!
  • Praxisnahe Vorlesungen
  • Moderne Vorlesungen
  • Persönlicher Austausch
  • Beste Karriereperspektiven
  • Großes Partnernetzwerk
  • Praxisnahe Vorlesungen
  • Moderne Vorlesungen
  • Persönlicher Austausch
  • Beste Karriereperspektiven
  • Großes Partnernetzwerk

Zulassungsvoraussetzungen für den Bachelor Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) - berufsbegleitend

Um an der Hochschule Fresenius ein zulassungsfreies Hochschulstudium aufnehmen zu können, müssen Studienbewerber die für das Studium erforderliche Qualifikation (Hochschulzugangsberechtigung) nachweisen. Diese wird nachgewiesen durch:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) - berechtigt zum Studium an allen Hochschulen und in allen Bundesländern,
  • Fachgebundene Hochschulreife - berechtigt zum Studium in der entsprechenden Fachrichtung und in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern,
  • Fachhochschulreife - berechtigt zu einem Studium an einer Fachhochschule oder in einem gestuften Studiengang an einer Universität in den im Zeugnis ausgewiesenen Bundesländern.
  • bestandene Meisterprüfung oder gemäß Verordnung über den Zugang beruflich Qualifizierter zu den Hochschulen im Lande Hessen (entweder Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung von mindestens 400 Stunden, einer Fachschule oder einer Berufs- oder Verwaltungsakademie oder Abschlussprüfung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf mit anschließender mindestens dreijähriger Berufstätigkeit und Bestehen einer gesonderten Hochschulzugangsprüfung).
  • Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.
  • Zusätzlich durchlaufen alle Bewerber ein hochschuleigenes Auswahlverfahren. Nähere Informationen dazu finden Sie in den FAQs.

Studienbewerber, die eine Fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife erworben haben, in deren Zeugnis jedoch nicht das Bundesland Hessen aufgeführt ist, kontaktieren uns bitte unter der kostenlosen Info-Hotline 0 800 / 3 400 400 - wir helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Ihren Anruf!

Inhalte des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftspsychologie - berufsbegleitend

Der berufsbegleitende Bachelor Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius bindet theoretisches Wissen in die berufsalltägliche Praxis ein. Studierende erfahren ein weites Spektrum an Studieninhalten, wie z.B. in folgenden Bereichen:

  • Wirtschaftspsychologie
  • Allgemeine Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Differenzielle Psychologie
  • Klinische Psychologie im Arbeitsleben
  • Forschungsmethoden
  • Psychologische Diagnostik
  • Wirtschaftsrecht für Psychologen
  • Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen
  • English and Intercultural Skills

Der Studiengang Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) ist vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) aufgrund seines eindeutig psychologischen Profils als grundständiges Psychologiestudium anerkannt. Bei der Beurteilung orientiert sich der BDP an den Kriterien des European Certificate in Psychology (EuroPsy), die von der Europäischen Vereinigung der Psychologenverbände getragen werden. Somit besteht die Möglichkeit einer späteren Anerkennung als Euro-Psychologe.

Schwerpunkte im Bachelor Wirtschaftspsychologie

Die Hochschule Fresenius bietet Ihnen im berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie folgende Schwerpunkte an:

  • Personalpsychologie
  • Markt-, Werbe- und Medienpsychologie
  • Organisationspsychologie und -beratung

Sie haben die Möglichkeit, sich gemäß Ihrer beruflichen und persönlichen Interessen zu spezialisieren und weiterzubilden. Sie wählen während des Bachelors zwei Schwerpunkte. Neben den oben genannten Möglichkeiten, können Sie auch eine Vertiefung aus einem anderen berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang wählen. Somit ist es Ihnen möglich, Ihr Bachelor-Studium ganz individuell und gemäß Ihrer bisherigen und zukünftigen beruflichen Qualifikation zu gestalten. 

  • Bewegtbild Management
  • Controlling
  • Internationales Management
  • Kommunikations- und Agenturmanagement
  • Live Kommunikation
  • Marketing Management
  • Online Management
  • Vertriebsmanagement

Karrierechancen nach dem Bachelor-Abschluss

Durch die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung und die umfassenden Fach- und Methodenkenntnisse in den relevanten Berufsfeldern stehen Ihnen im berufsbegleitendem Bachelor Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) unterschiedliche Optionen für den weiteren Berufsweg zur Auswahl. Sie erwerben nicht nur ein zeitgemäßes und praxisrelevantes Branchenwissen, sondern können durch den weiten Ausbildungsfokus auch in benachbarten Berufsfeldern tätig werden.

  • Personal- und Managementberatungen
  • Unternehmensberatungen
  • Personalauswahl & Rekrutierung
  • Personalentwicklung
  • Marketing-, Event- und Kommunikationsabteilungen
  • Marktforschung
  • Vertrieb
  • Lehr- und Forschungseinrichtungen
  • Selbstständigkeit

 

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund müssen wir für das Studium Gebühren erheben.

Informieren Sie sich über die Finanzierungsmöglichkeiten für ein Bachelor-Studium an der Hochschule Fresenius.

 

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie hier.

1