menu close
close
Wirtschaft & Management
Bachelor

Betriebswirtschaftslehre
B.A.

ALLES AUF EINEN BLICK

Volle Führungskraft voraus
Betriebswirtschaftslehre (B.A.)

In Deutschland ist Betriebswirtschaftslehre nach wie vor das meistgewählte Studienfach – und das aus gutem Grund: In allen Wirtschafts- und Industriezweigen werden Betriebswirte gebraucht. Ein berufsbegleitendes Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre (B.A.) in Hamburg ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie gerade den nächsten Karriereschritt planen oder den Anschluss nicht verlieren möchten. Damit Sie optimal auf den Karriereeinstieg vorbereitet werden, orientieren wir uns mit unserem breitgefächerten Portfolio an Schwerpunkten an den aktuellen Marktanforderungen. Dies ermöglicht eine ganz individuelle Gestaltung des Studiums – gemäß Ihrer persönlichen Interessen und Karriereambitionen.

Bachelor-Studium

Bachelor

of Arts

Regelstudienzeit

7 *

Semester
*Die Regelstudienzeit von sieben Semestern gilt bei erfolgreich abgeschlossener kaufmännischer Berufsausbildung.

180 CP

ECTS-Punkte

Hamburg

Hamburg

Location

  • Studienbeginn Winter- und Sommersemester
  • Sprache Deutsch
  • Studiengangsform Berufsbegleitend
  • Bewerbungsfrist Ganzjährig möglich
  • Studiengebühren 295,00 € monatlich
  • Akkreditierung Staatlich anerkannt und akkreditiert

Aufbau

von 0 auf 180
in sIEBEN semestern

Die Grundlage für Ihren Karriereschub bilden ein fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen und eine Vielzahl von in der Wirtschaft gefragten und spannenden Vertiefungsmöglichkeiten.

Im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre (B.A.) bieten wir Ihnen neben der Vermittlung theoretischer, wirtschaftswissenschaftlicher Kompetenzen einen frühen und konstanten Praxisbezug. Durch Praxisprojekte, Projektarbeiten mit Netzwerkpartnern sowie einem Unternehmensplanspiel fördern wir unternehmerisches Denken und Handeln.

Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Internes und Externes Rechnungswesen
  • Handels-, Arbeits- und Gesellschaftsrecht
  • Mathematik und Statistik

Betriebswirtschaftslehre

  • Finanzwirtschaft, Rechnungslegung und Controlling
  • Personalmanagement, Organisation und operative Planung
  • Strategisches und Internationales Management
  • Marketing und Marktforschung
  • Einführung in das Online-Business und Online-Marketing
  • Wertschöpfungsmanagement
  • Gründungsmanagement und betriebswirtschaftliche Simulation
  • Volkswirtschaftliche Erklärungsmodelle

Methodenkompetenz, Praxiserfahrung & Interkulturelle Kompetenzen

  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Moderation und Präsentation
  • Business Negotiation und Intercultural Competence
  • Praxisprojekt

So individuell der Mensch
so individuell auch die Studienschwerpunkte

Wie geht es nach Ihrem Abschluss weiter? Um sich auf dem Arbeitsmarkt optimal positionieren und auch die eigenen Interessen einbringen zu können, haben Sie bei uns die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von vertiefenden Studienschwerpunkten zu wählen. Durch die Wahl der Schwerpunkte, erweitern Sie Ihre Fachkompetenzen in diesen Bereichen und werden so bereits während Ihres Studiums zum Spezialisten. Die Schwerpunktwahl erfolgt im dritten Semester. Von den Schwerpunkten sind zwei auszuwählen – einer aus dem eigenen Studiengang, der zweite Schwerpunkt kann interdisziplinär aus dem Verbund anderer berufsbegleitender Bachelorstudiengänge gewählt werden.
Zur Vertiefung und Differenzierung können Sie aus folgenden BWL-Schwerpunkten wählen:

Durch unser Verbundkonzept im Bereich der berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge eröffnet sich für Sie die Möglichkeit der sogenannten Querwahloption. Das heißt, dass Sie einen Schwerpunkt aus dem gesamten Schwerpunktangebot der berufsbegleitenden Verbundstudiengänge wählen können:

Die Schwerpunkte Gesundheitspsychologie und Klinische Psychologie sind nur für Studierende des Studiengangs Wirtschaftspsychologie (B.Sc.) wählbar.

Ein Studium neben dem Beruf hat viele Vorteile: Sie bilden sich weiter, haben gleichzeitig ein Einkommen und es erwarten Sie zusätzlich beste Karriereaussichten! Dennoch ist ein berufsbegleitendes Studium häufig ein Drahtseilakt – es erfordert viel Zeitmanagement, Ehrgeiz und Selbstdisziplin. Mit unseren unterschiedlichen Formaten versuchen wir, Sie hier bestmöglich zu begleiten und die Vereinbarkeit von Karriere und Privatleben zu ermöglichen.

Wir wissen, dass sich für berufsbegleitende Studierende das Leben nicht immer nach einem festen Stundenplan ausrichten lässt, sondern häufig ein hohes Maß an Flexibilität erfordert. Deshalb möchten wir unseren Studierenden mit dem Work-Life-Balance-Angebot den Druck nehmen, ihr Studium ausschließlich am Vorlesungsgeschehen auszurichten.

Work-Life-Balance-Modell

Das Work-Life-Balance-Modell bietet Studierenden der berufsbegleitenden Präsenzstudiengänge die Option, eine Vielzahl von Modulen des Curriculums auch online zu absolvieren. Dabei garantieren wir Ihnen, dass die erfolgreich absolvierte Prüfungsleistung im Online-Modul für Ihr berufsbegleitendes Präsenzstudium angerechnet werden kann. Durch die Belegung des Online-Moduls erhalten Sie Zugang zur Lernplattform studynet (hsfolp.de/studynet), um auf das Studienmaterial zugreifen zu können.

Für die Belegung der Online-Module schließen Sie einen Zusatzvertrag mit unserem Fachbereich onlineplus ab und zahlen pro Modul zusätzlich 25 Euro monatlich. Sie bleiben weiterhin im Fachbereich Wirtschaft und Medien eingeschrieben und haben so jederzeit die Möglichkeit, zusätzlich die
Präsenzveranstaltungen zu besuchen. Haben Sie ein Online-Modul belegt, schließen Sie dieses mit der dort vorgesehenen Prüfungsleistung ab. Das absolvierte
Modul wird entsprechend Ihres Studienverlaufsplans im Fachbereich Wirtschaft und Medien angerechnet. Module, die innerhalb des Work-Life-Balance-Modells angeboten werden, sind einer Äquivalenzprüfung durch die Fachbereiche Wirtschaft und Medien und onlineplus unterzogen worden. Durch dieses hybride Studienangebot haben Sie die Möglichkeit, Ihr berufsbegleitendes Präsenzstudium Ihrem Leben und Ihren situativen Lebensumständen anzupassen.

Flexibel. Erfolgreich. Berufsbegleitend.

Bewerbungsprozess

Schritt für Schritt –
von Zulassung bis Abschluss

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Hochschule Fresenius! Um ein Bachelorstudium aufnehmen zu können, müssen Sie die erforderliche Hochschulzugangsberechtigung nachweisen. Die Hochschule Fresenius unterliegt mit ihrem Stammhaus in Idstein dem hessischen Hochschulgesetz. Im Bundesland Hessen kann die Hochschulzugangsberechtigung nachgewiesen werden durch:

An der Hochschule Fresenius in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Hessen befähigen. Bei der Aufnahme eines Bachelorstudiums an der Hochschule
Fresenius Heidelberg muss die Hochschulzugangsberechtigung zum Studium im Bundesland Baden-Württemberg befähigen. Bei ausländischen Abschlüssen muss die Gleichwertigkeit für die Zulassung nachgewiesen werden.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob das von Ihnen erworbene Zeugnis der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife zum
Studium an einer Fachhochschule in Hessen oder Baden-Württemberg berechtigt, reichen Sie bitte eine amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses zur Prüfung bei uns ein. Für Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Im Rahmen des Bewerbungsprozesses ist uns vor allem die Persönlichkeit hinter der Bewerbung wichtig – denn die Förderung und Forderung unserer Studierenden steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Uns ist es wichtig, interessierte und ambitionierte Menschen während ihres Studiums zu begleiten und sie auf ihren Berufseinstieg bzw. die Fortsetzung ihres Karriereweges vorzubereiten. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, möchten wir Sie bereits während des Bewerbungsprozesses besser kennenlernen.
Aus diesem Grund finden nach Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen ein individuelles Aufnahmegespräch und ein schriftlicher Aufnahmetest statt, in welchem wir mehr über Ihre Fähigkeiten, Ihre Interessen und Ihre Motivation erfahren möchten.
Ein ausführliches persönliches Feedback erhalten  Sie direkt im Anschluss.

Noch Fragen?Nähere Informationen zum Aufnahmeverfahren erhalten Sie im individuellen Gespräch mit unserer Studienberatung bzw. im Zuge Ihrer Einladung zum Aufnahmeverfahren.
Onlinebewerbung
Online-Bewerbung
Über unser Online-Bewerbungsformular können Sie sich ganz unverbindlich bei uns bewerben. Eine Bewerbung ist ganzjährig möglich. Im Anschluss erhalten Sie per E-Mail Ihre individuellen Zugangsdaten. Zum Bewerbungsformular
Fernstudium (Alternative)
Einreichung der Bewerbungsunterlagen
In unserem Upload-Bereich sehen Sie, welche immatrikulationsrelevanten Dokumente Sie hochladen müssen. Lediglich die Hochschulzugangsberechtigung benötigen wir als amtlich beglaubigte Kopie auf dem Postweg. Alle weiteren immatrikulationsrelevanten Unterlagen können Sie auch noch nach dem Aufnahmeverfahren einreichen. Optional können Sie einen Lebenslauf hochladen. Zum Bewerbungsformular
Bewerbungsformular
Aufnameverfahren
Um für ein Studium an der Hochschule Fresenius zugelassen zu werden, müssen Sie ein Aufnahmegespräch sowie einen schriftlichen Aufnahemtest absolvieren. Zum Bewerbungsformular
Studienberatung
Individuelles Feedback
Im Anschluss an Ihr Aufnahmeverfahren erhalten Sie ein individuelles Feedback zu den Ergebnissen. Zum Bewerbungsformular
Zulassungsvoraussetzungen
Zulassung zum Studium
Unser Bewerberservice schickt Ihnen nach einer positiven Rückmeldung den Studienvertrag zu. Diesen senden Sie bitte schnellstmöglich unterschrieben an die angegebene Adresse zurück. Zum Bewerbungsformular
Bachelor-Studium
Immatrikulation
Vorbehaltlich Ihrer Zulassung zum Studium und der fristgerechten Einreichung aller immatrikulationsrelevanten Unterlagen freuen wir uns darauf, Sie im Rahmen unserer Immatrikulationstage feierlich an der Hochschule Fresenius begrüßen zu dürfen. Zum Bewerbungsformular

Finanzierungsmöglichkeiten

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund werden für das Studium Gebühren erhoben. Für die Finanzierung Ihres Studiums stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Studienberatung & FAQ

Bei Fragen -
Antworten

Sie haben detaillierte Fragen zu studiengangsspezifischen Inhalten, möchten sich über die verschiedenen Möglichkeiten der Schwerpunktwahl oder die Finanzierungsmöglichkeiten informieren? Unsere Studienberaterinnen und -berater stehen Ihnen an jedem Standort und Studienzentrum zur Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Lernen Sie uns kennen, wir freuen uns auf Sie!

Häufig gestellte Fragen

Karriereperspektiven

Heute auf
Morgen setzen

Absolventen des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (B.A.) sind vielseitig einsetzbar und haben daher besonders gute Berufsperspektiven in attraktiven Tätigkeitsfeldern. Das Studium zeichnet sich durch die Kombination wirtschaftswissenschaftlicher und wirtschaftspsychologischer Inhalte aus. Fundierte methodische Kenntnisse runden den Studiengang ab, so dass Ihnen mit einem berufsbegleitenden Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre (B.A.) die nächsten Karriereschritte offen stehen.

Unsere Absolventen des berufsbegleitenden Bachelorstudiums Betriebswirtschaftslehre (B.A.) besetzen nach ihrem Studienabschluss je nach individueller Schwerpunktsetzung verantwortungsvolle Positionen in den folgenden Bereichen:

  • Unternehmensberatung
  • Unternehmensentwicklung
  • Produktmanagement
  • Marketing
  • Vertrieb
  • Projektentmanagement
  • Wirtschaftsprüfung/Steuerberatung

Studium oder Beruf? Natürlich beides! Sie stehen bereits einige Jahre im Beruf oder haben gerade Ihre Ausbildung abgeschlossen und planen nun Ihren nächsten Karriereschritt? Dafür fehlt Ihnen noch der akademische Abschluss? Ein berufsbegleitendes Studium an der Hochschule Fresenius bringt Sie weiter und hilft Ihnen, Ihre Ziele zu verwirklichen. Sie erhalten eine hervorragende akademische Ausbildung mit konsequentem Bezug zu aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes. Theoretisch Erlerntes können Sie direkt in der Praxis anwenden – und Fragstellungen aus Ihrem Arbeitsalltag im Rahmen der Vorlesungen
diskutieren. So werden Studium und Beruf mehrwertstiftend miteinander verzahnt.

Einen Vollzeitjob und ein berufsbegleitendes Studium unter einen Hut zu bringen, erfordert viel Zeit- und Selbstmanagement. Das wissen wir. Daher sind unsere berufsbegleitenden Bachelorstudiengänge speziell für Berufstätige mit der notwendigen Flexibilität konzipiert. Neben den verschiedenen Studienformaten in der Präsenz und im Fernstudium ermöglichen Ihnen weitere Angebote, wie unser Work-Life-Balance Modell, das Studium an ihr Leben anzupassen.

Kooperationspartner

International

Grenzen und Horizont:
Einfach erweitern

Die Themen innerhalb des Studiengangs sind über die Grenzen hinweg spannend. Die Hochschule Fresenius ermöglicht Ihnen einen in den regulären Studienverlauf integrierbaren Auslandsaufenthalt, in dem das vierte und/oder fünfte Fachsemester einschließlich eines Studienschwerpunktes an einem unserer (kooperativen) Auslandsstandorte in englischer Sprache erfolgen kann. Von Down under bis Fernost: Neben der UTS in Sydney gehören das Berkeley College und die Pace University in New York sowie die Shanghai University zu den Partnerhochschulen.

New York
Berkeley College & Pace University

Studienschwerpunkte
International Human Resource Management
International Marketing Management
International Finance & Accounting

SHANGHAI
SHANGHAI University

Studienschwerpunkte
International Management
Consumer, Market and Media Psychology

SYDNEY
University of Technology Sydney (UTS)

Studienschwerpunkt
International Organizational Psychology and Consulting

Die Besonderheit unseres Integrierten Auslandssemesters besteht darin, dass wir Ihnen die vollständige Anerkennung aller im Ausland erbrachten Leistungen garantieren. Dies bedeutet für Sie, dass Sie ohne Zeitverlust im Ausland studieren können. Die Teilnahme und die Durchführung des Auslandssemesters sind an weitere Voraussetzungen und Zulassungstests gebunden. Ferner sind die Kosten für einen Auslandsaufenthalt nicht in den regulären Studiengebühren enthalten.

Freemover

Kanada, Bali oder Südamerika? Mit unserem Freemover Semester entscheiden Sie, wo Sie Ihr Auslandssemester verbringen möchten. Ihre erbrachten Studienleistungen rechnen wir Ihnen nach individueller Prüfung an.

ERASMUS +

Mit dem Erasmus+ Programm haben Sie die Möglichkeit, ein Auslandssemester an einer unserer europäischen Partnerhochschulen zu absolvieren. Durch die Förderung des Erasmus+ Programms entfallen für Sie die Studiengebühren im Ausland.

AUSLANDSPRAKTIKUM

Wenn Sie statt eines Auslandssemesters lieber Praxiserfahrung im Ausland sammeln möchten, empfehlen wir Ihnen ein Auslandspraktikum. Finanzielle Unterstützung erhalten Sie durch Erasmus+ (innerhalb Europas) oder Promos (außerhalb Europas).

Sprachkurse

Für Studierende, die ihre Sprachkenntnisse verbessern, aber nicht gleich ein Semester im Ausland verbringen möchten, koordiniert unser Competence Center International Services Sprachkurse in New York, Sydney und Barcelona. Aber auch im Inland steht Ihnen ein breites Repertoire an Sprachkursen zur Verfügung.

SUMMER SCHOOL

Mit der Summer School China kombinieren Sie Sightseeing in den chinesischen Metropolen Shanghai und Peking mit einem Sprach- und Kulturprogramm sowie einem vierwöchigen Praktikum in Qingdao.

BUSINESS EXKURSIONEN

Unsere Business Exkursionen führen Sie nach Barcelona, Dublin, London, Madrid oder Paris. Zusätzlich zum Kulturprogramm warten Ausflüge zu ausgewählten Unternehmen auf Sie, um so einen praktischen Bezug zu Ihrem Studium herzustellen und Kontakte für Praktika und Berufseinstiege zu knüpfen.

Prof. Dr. Uta Lieberum

Wirtschaft & Management
  • Prodekanin
    • Studiendekanin
      • Professorin

        Auf die Frage, was Studiengangsverantwortliche ihren Studierenden vermitteln möchten, gibt es zahlreiche Antworten.

        Prof. Dr. Uta Lieberum interpretiert diese Frage wie folgt:

        Möglichkeiten der Berücksichtigung von individuellen Bedürfnissen und deren Beitrag für die finanziellen Unternehmensziele Bedeutung der Unternehmens- und Personalführung für die Motivation und Produktivität der Mitarbeiter Relevanz der qualitativen und mitarbeiterorientierten Ziele und deren Zusammenspiel mit quantitativen Kennzahlen und Ziele als komplementären Bereich.

        Mehr Infos
        Prof. Dr. Uta Lieberum Studiendekanin
        close

        Prof. Dr. Uta Lieberum

        Das Team

        Als Studieninteressent ist es für Sie natürlich spannend zu wissen, wer die Köpfe hinter den unterschiedlichen Vorlesungen sind. Eine Auswahl Ihrer Professoren und Dozierenden stellen wir Ihnen daher gerne vorab vor. Wussten Sie eigentlich, dass Ihr Studiendekan bzw. Ihre Studiendekanin Ihnen während der kompletten Studienzeit bei Fragen und Problemen mit Rat und Tat zur Seite steht?

        News Aktuelle Meldungen