24-05-2019 • Idstein

Stipendien für Informatik-Studiengänge an der Hochschule Fresenius

Abiturienten, die sich für einen der drei neuen Informatik-Studiengänge Bioinformatik, Angewandte Informatik oder Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Fresenius einschreiben, können sich ab sofort für ein Stipendium bewerben.

Idstein/Wiesbaden. Möglich macht die Unterstützung die Kooperation der Hochschule Fresenius mit den Unternehmen INSIGHT Health und Biogrund. Der Lösungsanbieter für den Gesundheitsmarkt vergibt fünf Stipendien à 300 Euro pro Monat, die Laufzeit beträgt drei Jahre. Das Angebot gilt für alle drei Informatikstudiengänge. Bei der in Hünstetten ansässigen Biogrund können sich Interessenten für ein Stipendium bewerben. Auch hier beläuft sich die Unterstützung auf 300 Euro im Monat, die Laufzeit liegt hier zunächst bei einem Jahr. Voraussetzung ist außerdem, dass entweder das Studium der Angewandten oder der Bioinformatik aufgenommen wird.

Angebot geht über finanzielle Zuwendung hinaus

„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Studierenden diese Möglichkeit anbieten können“, sagt Prof. Dr. Thorsten Daubenfeld, Dekan des Fachbereichs Chemie & Biologie und Leiter des im November 2018 gegründeten IT-Clusters der Hochschule Fresenius. „Das gilt umso mehr, weil das Angebot weit über die rein finanzielle Zuwendung hinausgeht. Es geht auch um wertvolle Kontakte und Einblicke in die berufliche Praxis.“ Beide Unternehmen stellen den Studierenden zusätzlich eine bezahlte Werkstudententätigkeit in Aussicht. Sollten diese sich dort bewähren und ihr Studium erfolgreich abschließen, kommt auch eine spätere Anstellung in Frage. „Mit Biogrund arbeiten wir als Fachbereich schon lange vertrauensvoll zusammen. Unsere Studierenden absolvieren dort bereits regelmäßig Projekte und Abschlussarbeiten und können das im Unterricht Gelernte unmittelbar anwenden. Ein solches Stipendium ist somit für alle ein Gewinn.“

Die Hochschule Fresenius bietet ab dem Wintersemester 2019/2020 die Bachelor-Studiengänge Bioinformatik, Angewandte Informatik (beide in Idstein) sowie Wirtschaftsinformatik (in Wiesbaden) an. Sie sind Teil des neuen IT-Clusters, zu dem daneben auch ein Kompetenzzentrum mit Beratungsdienstleistungen für das spätere Berufsleben und die Einbindung in ein Unternehmensnetzwerk gehören.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen sowie zum Bewerbungsablauf erhalten Interessenten über das Büro des Informatik-Clusters der Hochschule Fresenius unter jennifer.lueckhof@hs-fresenius.de oder 06126 9352 516.

disable
mail
call
disable
Zurück zum Seitenanfang