21-12-2020 • Nachhaltig leben, lernen und wirtschaften – Hochschule Fresenius legt Broschüre zu Aktivitäten vor

Nachhaltig leben, lernen und wirtschaften – Hochschule Fresenius legt Broschüre zu Aktivitäten vor

Die Hochschule Fresenius hat erstmals eine Nachhaltigkeitsbroschüre veröffentlicht. Auf insgesamt 64 Seiten gibt es einen Überblick, wie Ökologie, Ökonomie und soziale Gerechtigkeit in Lehre sowie Forschung integriert und an den Standorten umgesetzt werden. Die Hochschule Fresenius übernimmt damit Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung und richtet ihr unternehmerisches und akademisches Handeln danach aus.

Köln. Die Broschüre steht in direktem Zusammenhang zur UN-Initiative „Principles for Responsible Management Education“ (PRME), der sich die Hochschule angeschlossen hat. Ziel der Initiative ist es, Projekte mit gesellschaftlicher oder umweltbezogener Verantwortung zu fördern und Bildungsinstitutionen zu ermuntern, das Studium so aufzubauen, dass verantwortungsvolle künftige Unternehmerinnen und Unternehmer ausgebildet werden. In der Nachhaltigkeitsbroschüre skizziert die Hochschule eine Auswahl ihrer bisherigen Aktivitäten in Lehre, Forschung und Betrieb entlang der PRME-Prinzipien als auch ihre Vorhaben für die Zukunft.

 

„Für die Hochschule Fresenius steht verantwortungsbewusstes Management, die Förderung einer Kultur des Dialogs und die aktive Beteiligung am Aufbau einer lebenswerten Zukunft seit jeher im Fokus. Wirtschaftsethik, Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung spielen in allen Handlungsfeldern eine wichtige Rolle. Wir setzen uns zum Ziel, die drei Säulen der Nachhaltigkeit Ökologie, Ökonomie und soziale Gerechtigkeit sowohl in die Lehre und Forschung zu integrieren als auch an unseren Standorten umzusetzen“, erklärt der Präsident Prof. Dr. Tobias Engelsleben. So biete die Hochschule Fresenius ihren Studierenden nicht nur Studiengänge mit nachhaltigen Modulen und auf Nachhaltigkeit spezialisierte Studiengänge wie zum Beispiel den Master „Sustainable Marketing & Leadership“ an, sondern auch die Möglichkeit, sich in dem studentischen Nachhaltigkeitsbüro „Green Office“ zu engagieren und aktiv an der Gestaltung einer nachhaltigen Hochschule mitzuwirken.

 

Die Broschüre beschreibt die gelebten Werte der Hochschule, ihre Methoden zur Erreichung der gesetzten Ziele, Forschungsaktivitäten zum Thema, Partnerschaften mit anderen Hochschulen und Unternehmen in Bezug auf die Umsetzung ökologischer, ökonomischer und sozialer Verantwortung sowie den Dialog innerhalb der Hochschule und die Kommunikation mit externen Interessengruppen. So ist die Hochschule Fresenius mit ihrem Fachbereich Design seit April 2020 neuer Hochschulpartner der ecosign/Akademie für Gestaltung in Köln. Sie planen gemeinsam die Lehr- und Forschungsaktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit weiter auszubauen, neue Studiengänge zu entwickeln sowie das Thema Sustainability auch in den bestehenden Studienprogrammen und Fachbereichen, etwa in der Chemie, zu verankern.

 

Ebenso widmet die Broschüre ein eigenes Kapitel den organisatorischen Maßnahmen, mit denen die Hochschule mit gutem Beispiel vorangeht und auf diese Weise ihre Werte und Haltungen an die Studierenden vermittelt.

Hier geht es zur Broschüre:

www.hs-fresenius.de/hochschule/nachhaltigkeit/

disable
mail
call
disable
Zurück zum Seitenanfang