Case Study Topstar GmbH

Aufgabenstellung

Die Aufgabenstellung des Projekts umfasste die Entwicklung und Umsetzung einer Mitarbeiterzufriedenheitsumfrage bei der TOPSTAR GmbH, einem mittelständischen, familiengeführten und weltweit agierenden Unternehmen für die Herstellung von Bürostühlen und Sitzmöbeln. Das Projekt umfasste eine überarbeitete Durchführung der Untersuchung von 2015 und 2017 sowie die Bildung eines Scores, um Entwicklungen und Veränderungen zu den 2015 bzw. 2017 durchgeführten Befragungen aufzuzeigen. Auf der Grundlage der Projektergebnisse von 2020 wurden Verbesserungsmaßnahmen mit der Geschäftsführung, der Personalabteilung sowie einzelnen Managementvertreten erarbeitet. Hierbei wurde ein besonderer Fokus darauf gelegt, die Befragung so zu konzipieren, dass diese für eine bessere Vergleichbarkeit der Ergebnisse in der Zukunft erneut durchgeführt werden kann.

Ergebnis

Das Projekt fand unter besonderen Bedingungen während der Corona-Pandemie statt. Somit erfolgten alle Termine im virtuellen Raum. Begonnen wurde mit einem Auftaktgespräch zur genauen Auftragsklärung, gefolgt von einer Zwischenpräsentation der ersten Ergebnisse kurz nach dem Abschluss der Befragung. Abschließend wurden die Maßnahmen in der Abschlusspräsentation dem Unternehmen präsentiert.

Das Projekt konnte mit der Abschlusspräsentation erfolgreich abschlossen werden. Darin brachten alle Beteiligten ihre Zufriedenheit mit dem Verlauf den Projekts zum Ausdruck. Alle, im Auftragsklärungsgespräch besprochenen Aspekte wurden über den Verlauf des Projekts hinweg bearbeitet.

Während des Projektes überarbeiteten die Studenten die Fragebögen zur Mitarbeiterzufriedenheit der TOPSTAR GmbH aus den Jahren 2015 und 2017 und erstellten daraus die Mitarbeiterzufriedenheitsumfrage für 2020. Dabei entstand eine Umfrage, die auch in den folgenden Jahren in dieser Form wieder zum Einsatz kommen kann, um die Vergleichbarkeit der Ergebnisse sicherzustellen. Die Umfrage wurde an die Mitarbeiter der TOPSTAR GmbH verteilt, von ihnen ausgefüllt und anschließend von den Studenten ausgewertet. Aus diesen Ergebnissen konnten Handlungsempfehlungen abgeleitet werden, welche das Ziel verfolgen, die Zufriedenheit der Mitarbeiter noch weiter zu erhöhen.

Besondere Begeisterung bei den Unternehmensvertretern löste die Darstellung der Ergebnisse in der Zwischenpräsentation aus. Sie wurden in einer leicht verständlichen, farblich dargestellten und grafischen Weise aufbereitet, sodass Sie in dieser Form im Unternehmen verteilt und verstanden werden kann.

Darüber hinaus wurde bei der Entwicklung von Handlungsempfehlungen und Maßnahmen großer Wert auf die individuelle Umsetzbarkeit durch das Unternehmen gelegt. Sodass die Maßnahmen ohne zu hohen finanziellen oder zeitlichen Aufwand in die Tat umgesetzt werden können, um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu stärken.

Projektpartner (Topstar GmbH), Prof. Dr. Rainer Wagner:

“Bereits zum dritten Mal haben wir eine hervorragende Studierendengruppe gebeten, die Mitarbeiterzufriedenheit im Unternehmen zu ermitteln. Unter der überaus kompetenten Leitung von Herrn Prof. Jörg Buchtal, mit viel Fachwissen und tollem Engagement hatte die Gruppe nicht nur Top-Ergebnisse erzielt, sondern ein mehrjähriges Scoring möglich gemacht, dass die Zufriedenheit der Belegschaft langfristig erfassen kann. Für uns Motivation genug, auch weiterhin auf die studentischen Projekte der Hochschule Fresenius zu setzen.”

[dhsv_vc_news_section show_small_news_section=”yes”]
Zurück zum Seitenanfang