Solidarität mit der Ukraine

Stellungnahme zum russischen Angriff auf die Ukraine

 

Die Hochschule Fresenius verurteilt den kriegerischen Angriff der russischen Führung auf die Ukraine aufs Schärfste. Als Bildungsinstitution stehen wir für Frieden, Demokratie, das Recht auf Meinungsfreiheit und die Freiheit von Forschung und Lehre. Die Hochschule Fresenius ist ein diskriminierungsfreier Raum und steht freiheitlich-demokratisch gesinnten Menschen aller Nationen offen.

Wir sind zutiefst erschüttert über die Ereignisse und zeigen uns solidarisch mit den Ukrainer:innen, um deren Gesundheit und Leben wir sehr besorgt sind. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei unseren Studierenden aus der Ukraine und ihren Familien sowie bei allen Wissenschaftler:innen und Bürger:innen der Ukraine. Gemeinsam mit unseren Studierenden werden wir in den kommenden Wochen Spendenaktionen durchführen und die Spenden Hilfsorganisationen zukommen lassen.

Weitere Stellungnahmen, die wir unterstützen:

Solidarität mit der Ukraine und den ukrainischen Hochschulen: HRK verurteilt russischen Angriff: https://www.hrk.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/meldung/solidaritaet-mit-der-ukraine-und-den-ukrainischen-hochschulen-hrk-verurteilt-russischen-angriff-488/

DAAD entsetzt über russischen Angriff auf die Ukraine:

https://www.daad.de/de/der-daad/kommunikation-publikationen/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung-ukraine_24-februar/

Zurück zum Seitenanfang