Medienlabor mit GreenScreen-Studio startet in Wiesbaden

Ein neues Medienlabor mit einem GreenScreen-Studio wird im Januar am Standort Wiesbaden der Hochschule Fresenius den Betrieb aufnehmen. In dem GreenScreen-Studio können Lehrende Vorlesungen aufnehmen oder diese live streamen.

Daneben bietet das neue Studio, das ausgestattet ist wie ein kleines Fernsehstudio, besonders auch für die kreativen Studiengänge der Hochschule Fresenius einen großen Mehrwert. Im Modebereich können durch den abgerundeten Hintergrund (Hohlkehle) perfekt ausgeleuchtete Ganzkörperaufnahmen abgebildet werden. Mit dem Einsatz digitaler Kulissen können Film und 3D/Gaming-Projekte aufgewertet werden.

„Wir statten derzeit alle Hochschulstandorte mit entsprechender Technik aus, dies ist Teil unserer Reformanstrengungen und unserer Digitalisierungsstrategie, sagt Prof. Dr. Ekkehart Baumgartner, Vizepräsident für Studium & Lehre. „Ich freue mich daher sehr, dass nach dem Standort München auch Wiesbaden über modernste Studiotechnik verfügt. In 2021 planen wir ein großes Projekt dazu in Köln. An allen Standorten werden wir zudem Medienlabor- und Digitalisierungsbeauftragte einsetzen.“

Prof. Dr. Achim Menges, Studiengangsleiter Digitales Management, ergänzt: „Die Hochschule Fresenius beweist hier ihre Vorreiterstellung in der Digitalisierung. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können diese Einrichtung jetzt jederzeit nutzen. In unseren Studiengängen im Medien-, Gaming- und Digitalbereich kommt diese Technik indirekt auch unseren Studierenden zu Gute. Gerade in Corona-Zeiten ist dies von unschätzbarem Wert.“

Bei der Einstellung der Technik und der Produktion von Videos unterstützt die neue Medienlabor- und Digitalisierungsbeauftragte Lara Freund.

Zurück zum Seitenanfang