VR Dip Projekt bald bei Google Play

Der ein oder andere ist gelegentlich schon mal ohne Licht nachts mit dem Fahrrad gefahren. Problematisch wird es allerdings, wenn man dauerhaft und ohne jegliche Ahnung von der Gesetzeslage im Dunkeln durch den Straßenverkehr saust. Was jedem Einheimischen passieren kann, wurde im Zuge des VR Dip Projekts auch für Geflüchtete aus anderen Ländern mithilfe eines neuen interaktiven 360 Grad Videos verdeutlicht. Dort spielen die User einen Neuling in der deutschen Gesellschaft, der unwissend mit einem nicht verkehrstüchtigen Fahrrad unterwegs ist. Wie reagiert man richtig? Was sind die nächsten Schritte? Wo kann man sein Fahrrad verkehrstauglich machen lassen?

In der neuen Szene lernen die User den Umgang mit der Polizei. Gedreht wurde die Szene von Studierenden der Hochschule Fresenius unter der Leitung von Dieter Claus.

Zurück zum Seitenanfang