menu close
close
News

Workshop mit der Handwerkskammer Hamburg

Veränderungen der Kundenwünsche zu erfassen und auf diese zu reagieren, ist für Unternehmen essentiell, um langfristig bestehen zu bleiben; dies gilt auch für Handwerksunternehmen. Wie können im Handwerk Kundenbedarfe erfasst und umgesetzt werden? Dieser Frage gingen Studierende des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.) zusammen mit der Handwerkskammer Hamburg am 04. Juni 2018 nach. Im Rahmen des Praxisseminars im Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre entwarfen die Studierenden Michelle Basedahl, Natalie Warschuhn, Luca Hollweg und Lars-Hendric Mojen ein Workshop-Konzept für die Handwerkskammer Hamburg. Jedoch lag nicht nur die Konzeption in der Hand der Studierenden, sondern auch die Organisation der Veranstaltung; gemeinsam mit Sandra Holm, Projektleiterin beim Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hamburg. Nach einer kurzen Einführung in die Thematik durch Frau Holm, übernahmen die Studierenden die Moderation des Workshops, an dem Handwerksunternehmen aus dem Wirtschaftsraum Hamburg teilnahmen. Der Einführung in den Workshop folgte ein Brainstorming zum Thema, welches als Anstoß für die weitere Arbeit in Kleingruppen diente. Aufgeteilt nach Gewerken, erarbeiteten die Studierenden dann gemeinsam mit den Unternehmern, Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten zur Erfassung und Erfüllung von Kundenbedarfen im Handwerk. Die Gruppenergebnisse wurden abschließend in großer Runde zusammengetragen und diskutiert. „Der Workshops hat gezeigt, dass digitale Technologien – sowohl im Leistungsangebot als auch im Servicebereich – an Bedeutung gewinnen und der persönliche sowie analoge Kontakt vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen von großer Relevanz ist“, resümierte Studiengangsleiter Dr. Alexander Czempas.

Tags: Standort Hamburg