Wissen aus der Praxis – INFORS HT zu Besuch bei Hochschule Fresenius

Einen zweitägigen Ausflug in die Welt der Bioreaktoren haben Studierende des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Pharmazeutische Biotechnologie (M.Sc.) unternommen. Dr. Burkhard Feigel, Geschäftsführer von INFORS HT und Dr. Maurice Telaar waren für einen zweitägigen Workshop an die Hochschule Fresenius in Idstein gekommen, um den Studierenden die Schwerpunkte des Unternehmens näher zu bringen.

Die Firma produziert seit 1965 Schüttler und Bioreaktoren, wie sie beispielsweise bei Mischvorgängen, wie Löslichkeitsstudien, oder zur Fermentation von Mikroorganismen oder Zellen genutzt werden.
Am Freitag wurden zunächst die theoretischen Aspekte des Themas erläutert: Dr. Burkhard Feigel erzählte mit viel Begeisterung und Leidenschaft für das Fachgebiet von den Herausforderungen und Lösungsansätzen, die ihm und seinen Kolleginnen und Kollegen tagtäglich im Berufsleben begegnen. Er bezog die Zuhörer aktiv ein und stellte viele Fragen, beispielsweise dazu, welche besonderen Anforderungen Zellen in der roten Biotechnologie erfüllen müssen, damit sie kultiviert werden können.

Am Samstag ging es dann in die Labore und an die praktische Umsetzung. Dr. Burkhard Feigel und Dr. Maurice Telaar zeigten den Studierenden im Beisein von Dozent Nikita Tichomirow Versuche zum Sauerstoffeintrag und zur Bioreaktorkonfiguration bei der Kultivierung von Hefezellen.

Studiengangsleiterin Dr. Monika Burg-Roderfeld zeigte sich mit dem Termin zufrieden:  Für die Studierenden war es eine hervorragende Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern und von dem reichen Erfahrungsschatz der Experten zu profitieren.“

disable
mail
call
disable
Zurück zum Seitenanfang