menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

News

Wie viel Kalium steckt in der Banane?

Die Hochschule Fresenius und die Marienschule in Limburg forcieren ihren intensiven Austausch auf dem Gebiet der Naturwissenschaften und füllen ihre Zusammenarbeit weiter mit Leben: Zehn Schülerinnen waren jetzt am Fachbereich Chemie & Biologie in Idstein zu Gast und schnupperten Laborluft. Einen ganzen Tag lang praktizierten sie instrumentelle Lebensmittelanalytik. Spannende Aufgabenstellungen waren zu lösen. Mittels optischer Emissionsspektroskopie mit induktiv gekoppeltem Plasma (ICP-OES) ermittelten die jungen Forscherinnen den Gehalt von Kalium in einer Banane. Außerdem nahmen sie eine photometrische Messung zur Bestimmung von Kupfer vor, stellten Stammlösungen und Verdünnungsreihen her – und beschäftigten sich mit der Aufarbeitung einer Probe und der Erstellung einer entsprechenden Analysenlösung. Den Schülerinnen gefällt die praktische Anwendung theoretisch erworbenen Wissens und die Arbeit in einem hervorragend ausgestatteten Labor, wie es an der Hochschule zu finden ist: „In der Schule haben wir nicht die entsprechenden Geräte, um solche Versuche durchführen zu können“, sagte Fabia Heuschen, die laut eigener Aussage später einmal Medizin studieren möchte. „Neben dem regulären Unterricht bleibt dafür außerdem wenig Zeit. Deshalb finde ich es toll, dass wir hier die Möglichkeit haben, einmal anspruchsvollere Experimente auszuprobieren.“ Alle Schülerinnen erhielten am Ende der Veranstaltung ein Teilnahmezertifikat „Instrumentelle Lebensmittelanalytik“. (ap)

Tags: Forschung,Kooperation,Forschung Chemie & Biologie,School of Chemistry, Biology & Pharmacy,Berufsfachschule Chemie & Biology,Fachbereich Chemie & Biologie,Standort Idstein,allgemeine News,Startseite