menu close
close
News

Wie sieht die Zukunft aus?

Ehemaliger Google-Deutschlandchef Christian Baudis referiert an der Hochschule Fresenius München. München (tr) – Wie können die Transportmittel in Großstädten in den nächsten zehn Jahren aussehen und welche Megatrends sind in der Digitalen Revolution momentan aktuell? Um diese und andere interessanten Fragen rund um Robotik, selbstfahrende Autos, Big Data und künstliche Intelligenz drehte sich der Gastvortrag von Christian Baudis, Digital-Unternehmer, Futurist und ehemaliger Google-Deutschlandchef. Er schilderte den Bachelor- und Master-Studierenden aus verschiedenen Fachbereichen der Hochschule Fresenius München die digitalen Entwicklungen, die in den kommenden Jahren von globaler Bedeutung sein werden. Während in Europa noch über selbstfahrende Autos debattiert wird, werden in Singapur Ende 2017 schon Testdurchläufe mit selbstfahrenden Bussen für zwei Millionen Pendler gestartet. Bis Ende 2020 sollen dort sogar nur noch Fahrzeuge ohne Fahrer unterwegs sein. Seit 2015 wird das selbstfahrende Google-Auto Waymo schon auf Teststrecken in Kalifornien getestet. Man möchte noch weitergehen und in den kommenden Jahren auch selbstfahrende LKW entwickeln. Auch Robotik ist ein sehr aktuelles Thema in unserer Gesellschaft. Christian Baudis stellte den Roboter „Nadine“ vor, welcher in Singapur entwickelt wurde und mit künstlicher Haut und Haaren sehr menschlich aussieht. Der Roboter kann in Deutsch, Englisch und Französisch kommunizieren und erkennt Gesprächspartner wieder. Diese Art von Robotern soll in Zukunft im Pflegebereich, im Haushalt und in der Logistik behilflich sein. Auch im Gesundheitssektor gibt es digitale Neuerungen. Zur Prävention von Krankheiten stellte Baudis ein Silikonpflaster vor, das Gesundheitsdaten erfasst und somit 50 Prozent der Geräte in einer Arztpraxis ersetzen soll. Auch sollen Roboter fehlende Gliedmaßen ersetzen, die durch elektrische Impulse vom Gehirn aus gesteuert werden können. Im Anschluss an den Vortrag gab es eine Frage-und Antwortrunde, in der vorab definierte Fragen besprochen wurden. Moderiert wurde der Austausch vom Initiator, Dozent Dr. Hans-Peter Kleebinder.

Tags: Business School,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort München,Startseite,allgemeine News