menu close
close
News

„Wer nicht sichtbar ist, kann auch nichts verkaufen“

Hamburg. In einem praxisnahen Gastvortrag stellte Corina Oprea, Marketing-Managerin und -Trainerin der Google-Zukunftswerkstatt, den Studierenden die Suchmaschinenwerbung des Internetkonzerns vor. Etwa 3,5 Milliarden Menschen weltweit nutzen aktiv das Internet. Täglich werden dabei 5,4 Milliarden Suchanfragen durchgeführt. Viele davon dienen den Internetnutzern dazu, sich vor dem Kauf über ein Produkt zu informieren. Wer bereits bei der Suchanfrage sein Produkt präsentiert, erhöht die Wahrscheinlichkeit, es zu verkaufen. Oprea konnte den Studierenden mit ihrem Vortrag aufzeigen, welch enorme Vorteile das Suchmaschinenmarketing (SEA) einem Unternehmen einbringen kann. Auch die technischen Aspekte erläuterte die Referentin den rund 50 Studierenden anhand unterschiedlicher Beispiele von Google AdWords. Oprea demonstrierte in diesem Zusammenhang, wie bei Googles Werbesystem eine Anzeigenkampagne gestartet wird. Von der Festlegung allgemeiner Einstellungen über die Suche nach geeigneten Keywords bis hin zur Gestaltung passender Anzeigentexte verfolgten die Zuhörer eine Werbeschaltung Klick für Klick mit. Bei der Anzeigenschaltung von Google kommt es nicht allein auf den Geldbetrag an, den ein Unternehmen in die Werbung investiert. Auch die Qualität einer Anzeige oder einer verlinkten Zielseite wird im Prozess berücksichtigt. So kann gemessen werden, wie gut eine Anzeige und ein Suchbegriff zueinander passen. Nur bei einer optimalen Übereinstimmung kann die Anzeige es an die Spitze der Suchergebnisse schaffen. Für alle Studierenden, die zusätzliche Kenntnisse im Bereich des Search Engine Advertising (SEA) sammeln möchten, gab die Marketing-Managerin einen hilfreichen Hinweis: „In der Google Zukunftswerkstatt können sie kostenlos Lerneinheiten zu den Grundlagen des Online-Marketings absolvieren und sich darüber ein Zertifikat ausstellen lassen“. Die Hochschule Fresenius bedankt sich herzlich bei Corina Oprea für den informativen Gastvortrag und bei Hochschuldozent Dr. Sascha Hoffmann für die Organisation der Veranstaltung.

Tags: Schools,Media School,Psychology School,Business School,Fachbereiche,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort,Standort Hamburg,allgemeine News