menu close
close
News

Vortrag: Neue Datenschutz-Grundverordnung

Ein Gastvortrag informierte Hamburger Studierende über die europäische Datenschutz-Grundverordnung, die ab dem 25. Mai 2018 anwendbar wird. Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist derzeit in aller Munde. Mit der DSGVO wird EU-weit vereinheitlicht, wie personenbezogene Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen gesammelt und verwendet werden dürfen. Dadurch soll vor allem der Schutz personenbezogener Daten innerhalb der Europäischen Union sichergestellt werden. Stichtag dafür ist der 25. Mai 2018. Was genau ändert sich für Verbraucher und Unternehmen durch die neue Regelung? Darüber informierte Rechtsanwalt Nicolai Fricke Hamburger Studierende aller Studiengänge bei einem Gastvortrag. Fricke ist Legal Counsel bei Barclaycard Barclays Bank PLC und Dozent für Datenschutzrecht an der Hochschule Fresenius in Hamburg. So fallen für Unternehmen im Vergleich zur bisherigen Rechtslage vor allem die empfindlichen Bußgelder auf: bis zu 20 Millionen Euro oder vier Prozent des gesamten Umsatzes im vorangegangenen Geschäftsjahr. „Angesichts von jüngsten Datenskandalen, insbesondere bei der Nutzung von sozialen Netzwerken, wird die besondere Relevanz und Aktualität von Datenschutz deutlich. Wir bedanken uns bei Nicolai Fricke, dass er uns dieses Thema anschaulich näher bringen konnte“, so Prof. Dr. Svenja Pitz, Dozentin für Wirtschaftsrecht an der Hochschule Fresenius, die die Veranstaltung organisiert hatte. „Die DSGVO bietet Chancen sowohl für Unternehmen als auch für deren Kunden. Unternehmen haben durch die DSGVO die Möglichkeit, sich über all ihre bestehenden Verarbeitungsprozesse bewusst zu werden und diese gegebenenfalls neu zu strukturieren, ihre Kunden können nun eine nahezu vollständige Übersicht über die Nutzung ihrer Daten erhalten. Die hierdurch gewonnene Transparenz kommt letztlich beiden Parteien zugute“, so Fricke.

Tags: Standort Hamburg,allgemeine News