menu close
close
News

Tourismusdirektor von Garmisch-Partenkirchen hält Gastvortrag an der Hochschule Fresenius in München über die touristische Produktentwicklung

München (lh) – Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für Garmisch-Partenkirchen. Um dies in Zukunft noch weiter ausbauen zu können, bedarf es einer innovativen und soliden Tourismusstrategie.
Peter Ries, Tourismusdirektor von Garmisch-Partenkirchen, besuchte am 29. November 2016 die Hochschule Fresenius in München und erläuterte den Studierenden des Bachelor-Studiengangs Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement seine Strategie für einen der beliebtesten Urlaubsorte Bayerns.

Im Rahmen seines Gastvortrags erklärte Peter Ries den Studierenden die neue Positionierungsstrategie von Garmisch-Partenkirchen, bei der die Werte Lebensfreude, Weltoffenheit, Nachhaltigkeit, Vielseitigkeit, Qualität „Best of Class“ und Zukunft durch Herkunft eine ganz besondere Rolle spielen.

Bei der touristischen Produktentwicklung sind alle Stakeholder mit in den Umsetzungsprozess einbezogen, da die touristische Wertschöpfungskette weit über Hotellerie und Gastronomie rund um Garmisch-Partenkirchen hinausgeht.

Einen ganz besonderen Akzent in der Produktentwicklung legte Peter Ries auf das „AlpenTestival“, ein facettenreiches Outdoor-Event Anfang August 2016 das für viele Zielgruppen attraktiv ist. Mit dem „Testivalpass“ stehen Besuchern zahlreiche Aktivitäten in und um das Skistadion kostenlos zur Verfügung.

„Das Alpentestival ist eines unserer wichtigsten touristischen Produkte, das unsere Positionierung ‚Entdecke deine wahre Natur‘ besonders gut zur Geltung bringt“, so Tourismusdirektor Ries, der den Studierenden sogleich einen kleinen zusätzlichen Einblick gewährte.

Die Hochschule Fresenius bedankt sich bei Peter Ries für den gelungenen Vortrag.

Tags: