menu close
close
News

Studierende des Studiengangs Logistik und Handel an der Hochschule Fresenius Köln auf Exkursion zum Ford-Werk in Köln-Niehl

Köln (pl) – Gemeinsam mit Studiendekan Prof. Dr. Heinz Walterscheid besuchten Studierende des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs Logistik und Handel (B.A.) im Januar 2017 das Kölner Ford-Werk und erlebten im Rahmen einer Werksführung vor Ort die Produktion des Ford Fiesta. Bei einem Vortrag im Besucherzentrum bekamen die Studierenden zunächst einen guten Überblick über das Unternehmen Ford und den Kölner Produktionsstandort. In Köln wird der Ford Fiesta für den gesamten europäischen Markt gefertigt und über den Rhein, den Seeweg, das Straßennetz sowie auch die Bahn in die jeweiligen Länder ausgeliefert. Jährlich werden in Köln bis zu 400.000 Fahrzeuge des Modells Ford Fiesta produziert. Bei der Führung durch das Kölner Ford-Werk besichtigten die Studierenden vom Presswerk über den Rohbau bis hin zur Endmontage die einzelnen Produktionsschritte des Ford Fiesta. Auch die sogenannte „Hochzeit“, bei der im Rahmen der Fahrzeugmontage in einem komplexen Prozess Fahrwerk und Karosserie zusammengefügt werden, war live zu sehen. Die Studierenden waren vom logistischen Gesamtkonzept der Fiesta-Produktion und der damit verbundenen Kombination von den durch Menschen sowie durch Automaten und Roboter ausgeführten Arbeitsschritten sehr beeindruckt.

Tags: