menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

News

Studierende des Schwerpunkts Personal & Personalrecht besuchen das Arbeitsgericht

Sich arbeitsrechtliche Kenntnisse in der Vorlesung und durch die Lektüre von Gesetzen und Lehrbüchern anzueignen, ist eine Sache. Eine andere Sache ist zu erleben, wie diese in der Praxis durch die Gerichte angewendet werden. Die Studierenden des Schwerpunktes Personal & Personalrecht besuchten daher im April 2016 das Hamburger Arbeits- und Landesarbeitsgericht, um die gemeinsam erarbeiteten Kenntnisse zu Kündigungen, Annahmeverzug oder betrieblicher Mitbestimmung live zu verfolgen. Durch die Teilnahme an mehreren Verhandlungen verschiedener Richterinnen und Richter konnte so ein guter Einblick gewonnen werden, wobei sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer insbesondere um die Wirksamkeit von Kündigungen stritten. Nach dem Besuch der Verhandlungen stand die gemeinsame Bewertung und Erörterung der unmittelbar erlebten arbeitsrechtlichen Fragestellungen im Vordergrund. Auch die Rolle und die Bedeutung der Arbeitsgerichte für das Wirtschaftsleben wurden hierbei deutlich, die nicht nur in der Rechtsfindung, sondern auch zu einem großen Teil in der Schaffung einverständlicher Lösungen in Form von Vergleichen besteht. Hierbei müssen nicht nur rechtliche Probleme und tatsächliche Sachverhalte subsumiert werden, sondern insbesondere auch auf die Motive der Parteien berücksichtigt werden, um eine Lösung im Sinne der Beteiligten zu finden. Die Hochschule Fresenius dankt Prof. Dr. Fuhlrott für die Organisation dieser Exkursion.

Tags: