menu close
close
disable
mail
call
disable
close
close
disable
call
mail
disable

Infomaterial & Bewerbung

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Infomaterial an. Wir senden Ihnen die gewünschten Unterlagen gerne direkt zu Ihnen nach Hause.

Oder haben Sie bereits den passenden Studiengang oder die passende Ausbildung gefunden und möchten keine Zeit verlieren?

Dann bewerben Sie sich jetzt!

jetzt Bewerben Infomaterial anfordern

Persönliche Beratung

Sie haben detaillierte Fragen zu den einzelnen Bildungsprogrammen oder möchten einen individuellen Beratungstermin vereinbaren?

Wählen Sie einfach Ihren gewünschten Standort sowie die passende Themenwelt aus und kontaktieren Sie direkt Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Nachricht

Du hast Fragen? Wir können sicher helfen. Hinterlasse und eine Nachricht. Wir werden uns so schnell wie möglich bei dir melden. Vielen Dank!

News

Studierende der Hochschule Fresenius in Köln nehmen an Psychotherapie-Symposium teil

Am 13. und 14. September 2019 fand das Symposium der Köln-Bonner Akademie für Psychotherapie & Verhaltenstherapie (KBAP/KBAV) zum Thema „Global – Digital – Vernetzt: Quo vadis Psychotherapie?” im Universitätsclub Bonn statt. Im Rahmen dessen beschäftigten sich renommierte Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Perspektiven mit Herausforderungen und Entwicklungen durch digitale Medien in der Psychotherapie und Beratung.

Auch Studierende der Psychologie (B.Sc.) an der Hochschule Fresenius in Köln nahmen in Begleitung des Studiendekans Prof. Dr. Dominic Gansen-Ammann an der Veranstaltung teil und informierten sich während der beiden Tage u. a. über Social Media und deren potenzielle Folgen für die psychische Entwicklung junger Menschen, über psychodynamische Sichtweisen auf Globalisierung und Technisierung unserer Zeit, über Trends und konkrete Vorschläge zur Nutzung von digitalen Medien in der Psychotherapie (E-Mental Health) oder über niedrigschwellige Online-Beratungsangebote. Gemeinsam mit Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, PiAs (Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung), Ärztinnen und Ärzten, Soziologinnen und Soziologen sowie Professionellen anderer Fachbereiche setzten sich die Studierenden intensiv mit einigen zentralen Themen der Psychotherapie – und deren Zukunft – auseinander. Frei nach dem Motto: „Quo vadis Psychotherapie?“