menu close
close
News

Studierende bei der fvw-Travel Expo in Köln

Köln (aw/kj) – In diesem Jahr hatten einige Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement-Studierende der Standorte Köln und Düsseldorf die Möglichkeit, die fvw-Travel Expo in Köln zu besuchen. Begleitet wurden sie von Studiengangsleiter Dr. Michael Roslon und Dozent Mihir Nayak. Die Touristik-Messe fand im Xpost im Gladbacher Wall parallel zum fvw-Kongress statt. Die fvw gilt als führendes Magazin für Touristik und Business Travel. Drei Studierende des Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement Studiengangs der Standorte Köln und Hamburg durften außerdem auf fvw-Einladung in Begleitung von Studiengangleiterin Svetlana Harms am Young-Professional-Day teilnehmen. Bernhard Koller, Geschäftsführer von Bewotec, einem Softwareentwicklungsunternehmen für Reisebüros, Reiseveranstalter und Reisevertrieb, organisierte für die Hochschule Fresenius 15 Karten für die Travel Expo. Bei der wichtigsten Fachmesse im deutschsprachigen Raum für Entscheider in der Touristik- und Mobilitätsbranche findet man nicht nur große Aussteller wie die Deutsche Lufthansa, Amadeus Germany oder DERPART, sondern es gibt hier auch gute Möglichkeiten zum Netzwerken.  Bei Ausstellern wie Deutsche Lufthansa, DERPART, Travelport, ATCORE und freshcells erhielten die Studierenden Einblicke in die Zukunft und Technik der Touristikbranche. Dort trafen sie auch auf die Absolventinnen der Hochschule Fresenius und nun Mitarbeiterinnen des Start-Ups „Weekengo“, Tanja Wolf und Rebecca te Neues, die ihnen Tipps für den weiteren Werdegang mit auf den Weg gaben. Die Aussteller nahmen sich sehr viel Zeit für die Studierenden und beantworteten bereitwillig Fragen zu Praktika und Berufseinstieg. Die Studierenden Anna Einhaus, Jana Laser und Sophie Stanneck des Standortes Düsseldorf empfanden die Messe als äußerst spannend. Besonders interessant waren Techniktrends wie der Flugsimulator der Deutschen Lufthansa. Für die Studierenden, die außerdem am Young-Professional-Day teilnehmen durften, begann der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück in der fvw-Lounge und einer Führung über die Messe. Vor dem Mittagessen konnten sich die Studierenden eigenständig informieren und Eindrücke sammeln. Am Nachmittag stand dann der Kongress auf dem Programm. Passend zum Young-Professional-Programm wurden die Teilnehmer zum Vortrag „Stabsübergabe an die Generation Y“ und zur Verleihung des Awards „Top unter 30“ eingeladen. Fresenius-Absolventin Carina Gehrmann stand dieses Jahr wieder bei der Preisverleihung auf der Bühne, dieses Mal allerdings nicht als Gewinnerin, sondern als Laudatorin. Sie hatte die Ehre, Jessina Kunkel den Preis zu überreichen. Nach einer kurzen Verschnaufpause und einem ausführlichen Gespräch mit Bernhard Koller trafen sich die Studierenden, die Laudatoren und die Gewinner mit Chefredakteur Matthias Ehbrecht und Redakteurin Evelyn Sander zu einem gemütlichen Come-Together in der Lounge, um Eindrücke und Erfahrungen miteinander auszutauschen. Auf diese Weise ließen alle gemeinsam den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

Tags: Veranstaltungen & Events,Business School,Fachbereiche,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort,Standort Köln,Startseite,allgemeine News,Standort Düsseldorf