News

Pferdegestütztes Coaching in Kempen

Im Rahmen der Schwerpunktveranstaltung „Systemisches Coaching“ absolvierten Düsseldorfer Studierende drei Exkursionen zum pferdegestützten Coaching, die Ende 2019 und im Februar 2020 stattfanden. Unter Anleitung von Prof. Dr. Kathrin Schütz sollten die Studierenden die in der Vorlesung theoretisch gelernten Inhalte in die Praxis transferieren.

Bevor das Training mit den Pferden startete, gab es eine Kennlernrunde im Seminarraum. Angekommen auf dem Reitplatz begannen die Studierenden nach einer kurzen Sicherheitsunterweisung mit den Übungen mit dem Pferd. Hier sollte die Stute „Pasadena“ im Slalom um Pylonen geführt werden und zwischen zwei Stangen dazu gebracht werden, rückwärts zu gehen. Zeitgleich wurde analysiert, wie die Studierenden mit dem Pferd kommunizieren und wie ihr Führungsstil war. Auch Situationen, welche nicht auf Anhieb klappten, wurden näher betrachtet, um die Flexibilität der Studierenden einschätzen zu können. Die Übungen mit den Pferden wurden für die anschließende Videoanalyse gefilmt.

Nach den Übungen sollten sich die Studierenden auf Grundlage eines Fragebogens selbst einschätzen. Die Ergebnisse wurden in einem Feedbackgespräch unter Einfluss der Beobachtungen der Coaches ausgewertet. Zum Abschluss folgte dann die Videoanalyse, um den Abgleich zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung vornehmen zu können und das Erlebte auf typische Verhaltensmuster im Alltag zu übertragen.

disable
mail
call
disable
Zurück zum Seitenanfang