menu close
close
News

Pferdegestütztes Coaching in Bornheim

Zehn Studierende der Hochschule Fresenius in Düsseldorf lernten das pferdegestützte Coaching auf dem Sonnenhof in Bornheim kennen.

Die Geschäftsführerin von Pferdecoaching Eifel, Dr. Kathrin Schütz, die auch Hochschul- und Vertrauensdozentin an der Hochschule Fresenius ist, sowie die Coaches Sarah Jasmine Ernst und Natascha Balter ermöglichten den Studierenden ein pferdegestütztes Coaching. Mit Hilfe der Pferde wurden unter anderem die Selbst- und Fremdwahrnehmung, die Wirkung und Ausstrahlung sowie die Selbstreflexion analysiert. Dabei wurden weder Pferde- noch Reiterfahrung vorausgesetzt.

Jeder Coachee führte die vierbeinigen Co-Trainer Pasadena und Sultan in zwei Übungen durch einen Parcours. Dabei sollten die anderen Teilnehmer das Verhalten und die Ausstrahlung beobachten, um im Anschluss ein Feedback zur Wirkung, dem Führungsverhalten und der klaren Kommunikation zu geben.

Während der Übungen wurden die Coachees gefilmt, um bei der Videoanalyse einen Abgleich zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung herstellen zu können. So sollen soziale Kompetenzen und Stärken entdeckt werden, um diese weiter fördern zu können. Die Erkenntnisse zur Persönlichkeit aus diesen Aufgaben können somit auf den Hochschulalltag, wie zum Beispiel das Verhalten in Gruppenarbeiten, bei Präsentationen oder bei Vorbereitungen auf Klausuren, übertragen werden.

Zusätzlich zum Coaching gab es eine Fragebogenerhebung zur Selbstwirksamkeitserwartung durch Julia Graf, Studentin im Studiengang Angewandte Psychologie (B.Sc.) am Kölner Standort, die ihre Bachelorarbeit bei Pferdecoaching Eifel schreibt.

Die Studentin Kim Mysliwczyk zog ein positives Feedback der Exkursion: „Das Coaching hat total viel Spaß gemacht und war nicht nur spannend, sondern auch sehr aufschlussreich! Die Pferde spiegeln eigene Stärken und Schwächen wahnsinnig genau.“