menu close
close
News

Nachhaltig helfen – Teil des Enactus-Netzwerks an der Hochschule Fresenius werden

Köln. Die Hochschule Fresenius in Köln, Fachbereich Wirtschaft & Medien, hat im Sommer 2017 eine Kooperation mitEnactus abgeschlossen. Die Kick-off-Veranstaltung zur Bildung eines eigenen Enactus-Teams an der Hochschule fand am 21. November unter der Beteiligung von zahlreichen Studierenden und Mitarbeitern statt.

Prof. Tobias Engelsleben, Hochschulpräsident und Schirmherr für die Kooperation mit dem Enactus-Netzwerk, begrüßte die zahlreichen Interessenten. Er betonte in seiner Rede, wie wichtig das soziale Engagement der Hochschule und ihrer Studierenden sei und ermutigte die Zuhörer, das Netzwerk aktiv zu unterstützen.

Prof. Mahammadzadeh, Professor für Betriebswirtschaftslehre und Nachhaltige Unternehmensführung und StudiendekanAutomotive & Mobility Management (B.Sc.), erläuterte im Rahmen der Veranstaltung die Relevanz einer nachhaltigen Unternehmensführung. Er betonte, dass diese Themen weit über ökonomische Fragestellungen hinaus auch sozial-ökologische Aspekte umfassen. Dazu ging er in seiner Rede auf die Vielfältigkeit der Motive für Nachhaltigkeit ein und stellte deren Grundprinzipien in den Vordergrund: Verantwortung, Kreislauf und Kooperation.

Dr. Faber, StudiengangsleiterMedien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) und Initiator der Enactus-Kooperation, betonte die mit dem Projekt verbundenen Vorteile für die Studierenden. Er ermutigte sie, das Netzwerk, in dem viele namhafte und große Unternehmen aktiv sind, zu nutzen und sich dort zu engagieren. Die Vernetzung spiele dabei für beide Seiten eine zentrale Rolle.

Abschließend erläuterte Henner Reuß, Program Manager bei Enactus e.V. und selbst ehemaliges Enactus-Teammitglied an der Universität Wuppertal, anhand praktischer Beispiele, wie mit unternehmerischen Lösungen notleidenden Menschen geholfen werden kann. Dazu stellte er Enactus-Projekte anderer Hochschulen in Deutschland vor, die im In- und Ausland bereits erfolgreich durchgeführt wurden.

Das Interesse an einer Beteiligung innerhalb des Netzwerks war groß – fast 40 Studierende der Hochschule meldeten sich direkt im Anschluss an die Veranstaltung an. Das erste Treffen zum Projektsetting soll noch im Dezember stattfinden.

Sollten Sie sich anmelden oder weitere Informationen erhalten wollen, können Sie sich gerne an Dr. Oliver Faber richten (oliver.faber@hs-fresenius.de). (jn)

Tags: Kooperation,Veranstaltungen & Events,Fachbereiche,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort Köln,Standort,allgemeine News