menu close
close
News

Kooperation mit CDB Bildungsconsulting besiegelt

Köln. Am 26.02.2018 haben Herr Fanzhu Meng, Chefredakteur der China Education Online (www.eol.cn), und Herr Zhenan Li, Prokurist der CDB Bildungsconsulting, die Hochschule Fresenius am Standort Köln und das ebenfalls dort ansässige studienkolleg nrw (sk nrw) besucht. Vor Ort wurden Herr Meng und Herr Li von Prof. Dr. Marcus Pradel, Ehrensenator und Mitbegründer verschiedener Standorte der Hochschule Fresenius sowie Geschäftsführer des sk nrw, und vom Team des Studienkollegs begrüßt. Im Rahmen des Besuchs wurde eine umfassende Kooperationsvereinbarung zwischen der Hochschule Fresenius Köln, dem studienkolleg nrw und der CDB Bildungsconsulting unterzeichnet, die das gemeinsame Ziel verfolgt, verstärkt chinesischen Studieninteressenten den Weg zu einem Studium im Fachbereich Wirtschaft & Medien der Hochschule Fresenius Köln zu eröffnen. China Education Online ist direkt dem chinesischen Bildungsministerium unterstellt und ist in China die einzige staatliche Bildungsplattform, auf der sich Interessierte online über unterschiedliche (inter-)nationale Bildungsangebote informieren können. Die CDB Bildungsconsulting ist ein junges Unternehmen mit Sitz in Frankfurt, das sich den Ausbau innovativer und professioneller Bildungsprojekte zwischen China und Deutschland zum Ziel gesetzt hat. Das studienkolleg nrw bereitet internationale Studieninteressenten auf die vorgeschriebene Feststellungsprüfung vor, die ihnen den Weg an deutsche Hochschulen eröffnet. Mit der Durchführung dieser Prüfung hat die Bezirksregierung Köln die Hochschule Fresenius beauftragt. In diesem Zusammenhang soll chinesischen Interessierten auf Basis eines Vier-Jahres-Programms die Möglichkeit geboten werden, unmittelbar nach Bestehen der Feststellungsprüfung ein Studium an der Hochschule Fresenius in Deutschland beginnen und absolvieren zu können. Nach dem Einführungsjahr am studienkolleg nrw und dem erfolgreichen Abschluss der Feststellungsprüfung folgt das dreijährige Studium in einem der vielseitigen Bachelorstudiengänge an der Hochschule Fresenius in Köln. Im Rahmen der Kooperation mit CDB soll neben dem Aufbau von Kooperationen mit Mittel- und Hochschulen in China, internationalen Studienprojekten und dem wissenschaftlichen Austausch auch der kulturelle Dialog gefördert und ausgebaut werden. Die Kooperationspartner beabsichtigen, in Zukunft eine engere Zusammenarbeit einzugehen und den Ausbau der Beziehungen zwischen Deutschland und China im Bildungssektor voranzutreiben. Prof. Dr. Marcus Pradel und Herr Li unterschrieben während des Besuchs die entsprechenden Verträge und legten damit offiziell den Grundstein für die künftige Kooperation. Die Vorteile für chinesische Interessierte, die ein Studium an der Hochschule Fresenius in Deutschland aufnehmen möchten, liegen für Li dabei auf der Hand: „Die interdisziplinären Studiengänge und die Praxisorientierung, beispielsweise im Bereich der Automobilität, sind aus unserer Sicht ein enormer Vorteil der Hochschule Fresenius und des Bildungsstandorts Deutschland. Auch die Ausbildung im Bereich der Berufsberatung durch Wirtschaftspsychologen steckt in China noch in den Kinderschuhen. Die Hochschule Fresenius ist mit ihrer Expertise in diesem Bereich daher ein hervorragender Partner. Außerdem wird auch aufgrund der kürzlich geänderten Bildungsstandards in China das Interesse chinesischer Schüler an einem Studium in Deutschland zunehmen. Denn Deutsch wird künftig auch als zweite Fremdsprache in den Schulen wählbar sein.“ Prof. Dr. Pradel stellte zudem die interkulturelle Verflechtung in den Vordergrund, die mit der Kooperation einhergeht und die von der Hochschule gefördert wird: „Wir bieten auch ein Mentorenprogramm an, damit deutsche und internationale Studierende zusammenfinden und besser die Hochschule und die deutsche Kultur kennenlernen können. So können sie möglichst schnell an ein Studium in Deutschland herangeführt werden und sich in der Stadt und am Standort wie zuhause fühlen.“ Das studienkolleg nrw und die Hochschule Fresenius freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. (jn)

Tags: Veranstaltungen & Events,Fachbereiche,Fachbereich Wirtschaft & Medien,Standort,Standort Köln,allgemeine News