menu close
close
News

Kölner Studierende unternehmen nächtliche Exkursion zu UPS am Flughafen Köln/Bonn

Gemeinsam mit ihrem Studiendekan Prof. Dr. Heinz Walterscheid besuchten die Studierenden des berufsbegleitenden Bachelor-Studiengangs Logistik und Handel den US-Logistikkonzern UPS am Flughafen Köln/Bonn.

Die Betriebsbesichtigung des Europäischen Air Hubs von UPS begann abends um 22.00 Uhr mit einem Übersichtsvortrag im UPS Welcome Center. Die Studierenden erhielten dabei sowohl einen Überblick über das Unternehmen UPS als auch über das Tätigkeitsspektrum des global agierenden Logistikkonzerns von UPS vor Ort. UPS ist seit 1986 am Standort Köln/Bonn tätig und betreibt dort auf mehr als 105.000 Quadratmetern Fläche eines der weltweit modernsten Sortierzentren für Expressfracht. Auf der insgesamt 40 Kilometer langen Bandanlage können bis zu 190.000 Sendungen pro Stunde sortiert und in alle Welt verteilt werden.

Im Zeitfenster zwischen 23.00 Uhr und 2.30 Uhr landen nachts mehr als 35 UPS-Flugzeuge am Flughafen Köln/Bonn und bringen Pakete aus aller Welt, damit sie hier für ihre Weitertransporte sortiert und anschließend auf die entsprechenden Flugzeuge beladen werden können. Die Studierenden begutachteten die hochautomatisierte UPS-Paketsortieranlage mit ihren zahlreichen unterschiedlichen Förderbändern und Sortiereinrichtungen im Rahmen eines exklusiven Rundgangs und wurden dann mit einem Kleinbus auf das Flugvorfeld gefahren, um auch die Beladung und Abfertigung der Frachtflugzeuge vor Ort in Augenschein nehmen zu können. Weit nach Mitternacht, um ca. 1.00 Uhr, endete diese überaus spannende und beeindruckende Exkursion.

 

Tags: