Kölner KinderUni 2019 – früh übt sich, wer ein Meister werden will

In verschieden Workshops konnten die Kids bei der Kölner KinderUni an der Hochschule Fresenius zum Beispiel eine eigene TV-Show produzieren, lernen, warum Bewegung auch wichtig fürs Gehirn ist oder wie man seine eigenen Stärken und Schwächen erkennen kann.

„Fernsehen machen, das ist doch wirklich kinderleicht…?“ – so lautete unter Anderem das Motto bei einem der zahlreichen Workshops am 25. Juni 2019 an der Hochschule Fresenius in Köln. Das Fernseh-Handwerk konnte von der Pike auf erlernt werden und als Abschluss produzierten die Kinder selbst eine TV-Talkshow. Außerdem wurde ihnen die Erstellung von 3D-Animationen nähergebracht.

Nicht nur die Medien waren ein Thema beim Tag der Hochschule, auch die Neurophysiologie, die Psychologie und der Naturschutz als politischer Prozess spielten eine große Rolle. Dass Bewegung gut fürs Gehirn sein kann, war ebenso eine Erkenntnis des Tages wie, dass es in der psychologischen Forschung einen Unterschied zwischen subjektiver Wirklichkeit und Realität gibt. Die Kinder hatten die Möglichkeit ihre Stärken und Schwächen spielerisch kennenzulernen oder gemeinsam über ein Gesetz zum Schutz der Bienen in der EU abzustimmen.

Die Kölner KinderUni 2019 stieß auf großes Interesse und in zehn Jahren sind die Kinder auf jeden Fall fit für die „richtige“ Hochschule der Erwachsenen.

disable
mail
call
disable
Zurück zum Seitenanfang