menu close
close
News

Interview mit Johanna Kling, Studierende im 3. Semester des Studiengangs International Business Management (B.A.)

Im nachfolgenden Interview berichtet Johanna Kling, Studierende im 3. Semester des Studiengangs International Business Management (B.A.), über ihre Erfahrungen an der INTEBUS. Für sie war bei der Wahl der Hochschule und des Studiengangs nicht nur der internationale Fokus, sondern auch die zwei integrierten Auslandssemster auschlaggebend.

1) Warum hast du dich für diesen Studiengang entschieden?

A: Ich habe mich aus mehreren Gründen für diesen Studiengang entschieden. Erst einmal wird dieser Studiengang komplett auf Englisch unterrichtet, was für mich eine große Rolle spielt, da es in der heutigen Zeit immer wichtiger wird, fließend Englisch zu sprechen. Ein großer Vorteil sind auch die zwei integrierten Auslandssemester (Shanghai und New York). Dazu kam auch noch eine Empfehlung eines Freundes (inzwischen Absolvent), da er mit dem Studium sehr zufrieden ist.

2) Was gefällt dir bis jetzt am besten?

A: Bis jetzt gefällt es mir gut, dass der Großteil meiner Dozenten Praxiserfahrung hat und genau weiß, wie Geschäftsleben wirklich funktioniert.

3) Denkst du, dass deine Möglichkeiten nach deinem Abschluss vielfältiger sind im Vergleich zu einem vergleichbaren Studium ohne internationalen Bezug?

A: Ich denke, dass ich mit einem abgeschlossenen Studium mit einem internationalen Bezug vielfältigere Berufsmöglichkeiten habe, da wir in einer globalisierten Welt leben und Internationalität eine wichtige Rolle spielt.

4) Wie ist es komplett auf Englisch zu studieren?

A: Überraschenderweise ist es nicht so schwer auf Englisch zu studieren, wie ich eigentlich erwartet hatte. Natürlich sind die ersten paar Vorlesungen auf English eine kleine Herausforderung, aber wenn man dann einmal den Dreh raus hat, sind die englischen Vorlesungen auch ganz einfach zu verstehen.

5) Freust du dich auf deine beiden Semester im Ausland?

A: Natürlich freue ich mich schon auf die beiden Auslandssemester. Zu Beginn des Studiums waren die Auslandssemester noch so weit entfernt, aber das erste Semester ist so schnell vorübergegangen und das zweite geht noch viel schneller vorbei, und dann ist es nur noch ein Semester, bis ich nach Shanghai gehe. Ich muss zugeben, dass ich mich ein kleines bisschen mehr auf Shanghai freue, da ich es kaum erwarten kann, eine neue Kultur und eine komplett andere Lebenseinstellung kennen zu lernen.

Tags: