menu close
close
News

Interdisziplinärer Tag der Berufsfachschüler an der Hochschule Fresenius

Im Januar fanden sich die Berufsfachschüler der Ergotherapie, der Logopädie und der Physiotherapie zu einem interdisziplinären Tag zusammen. Ziel dieses Tages war es, das Verständnis und die Zusammenarbeit der jeweiligen Berufsgruppen mittels Fallbeispielen zu fördern. Interdisziplinarität bedeutet den Einsatz von Ansätzen, Denkweisen oder Methoden verschiedener Fachrichtungen. Berufsfachschüler der verschiedenen Therapieberufe (Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie) stellten sich der Aufgabe einen „perfekten“ interdisziplinären Therapietag für Patienten mit verschiedenen Krankheitsbildern zu entwerfen. In insgesamt neun Arbeitsgruppen, behandelten die Schüler jeweils ein anderes Krankheitsbild. Die Fallbeispiele waren von den Dozenten bewusst unterschiedlich gehalten. Die Schüler wurden mit einer Diagnose konfrontiert und erhielten einige  Informationen zum privaten Hintergrund Ihrer Patienten, so z.B. Alter, Familienstand, Beruf und Wohnort. Die eigentliche Aufgabenstellung für die Gruppen lag darin bestimmte Ziele zu erreichen, einmal auf der Aktivitätsebene und zum zweiten auf der Partizipationsebene. Eines der Fallbeispiele setzte sich mit Herrn L. auseinander:
Die Diagnose: Hirninfarkt links durch Thrombose zerebraler Arterien. Als 64-jähriger Sanitärinstallateur mit Ehefrau und zwei Töchtern ist er jetzt berentet. Er lebt in einem kleineren Ort in der Nähe einer Großstadt.
Die Ziele der angehenden Therapeuten für Herrn L. sind ein sicherer Gang auf unebenen Untergründen und ein gemeinsamer Urlaub mit seiner Frau Urlaub auf ihrem Segelboot. Herr L. hat sich vor seinem Schlaganfall sehr um seine Töchter und Engel gekümmert und war insgesamt ein sehr lebensfroher Mensch. Nun hadert er mit seinem Leben, was seine Frau hin und wieder überfordert. Auf Basis dieser Angaben erstellten die Schüler einen Wochenplan und einen ausführlichen Tagesablauf für Herrn L.. In den Therapieplan wurden ergotherapeutische, logopädische und physiotherapeutische Maßnahmen gleichberechtigt eingebunden umso einen ganzheitlichen Therapieansatz zu gewährleisten.Im Anschluss diskutierten die einzelnen Gruppen untereinander die verschiedenen Lösungsansätze, um das Ziel eines gemeinsamen Urlaubs von Herrn und Frau L. zu erreichen. Die verantwortlichen Dozenten begrüßen das Format des Interdisziplinären Tages und freuen sich auf eine Wiederholung.

Tags: