menu close
close
News

Immatrikulationstage an der Hochschule Fresenius Köln

Köln (pl) – Am Kölner Campus der Hochschule Fresenius wurden im Rahmen der Immatrikulationstage am 9. März 2017 die neuen Studierenden herzlich willkommen geheißen. Neben der Immatrikulation stand auch die offizielle Begrüßung der Erstsemester durch Prodekanin Prof. Wera Aretz, Ehrenpräsident Ludwig Fresenius und Prokurist Prof. Stefan Wiedmann auf dem Programm. Den Auftakt der Immatrikulationstage machte die Begrüßung der neuen Studierenden durch ihre Studiendekane im Foyer der Hochschule Fresenius Köln, gefolgt von der Immatrikulation in die Bachelor- und Master-Studiengänge in Vollzeit oder berufsbegleitend. Im Atrium schloss sich daraufhin die offizielle Begrüßung der Erstsemester an. Als Vertreterin der Lehre hieß zunächst Prodekanin Prof. Wera Aretz die Studierenden herzlich an der Hochschule Fresenius willkommen. Prof. Aretz führte an, dass jetzt ein neuer Lebensabschnitt beginne, der auch Unwägbarkeiten bereithalte, dass die Hochschule Fresenius ihre Studierenden jedoch auf diesem Weg begleite und unterstütze. Daran anschließend richtete auch Anna Bänfer, Projektassistenz Business Development/Hochschulentwicklung, einige einführende Worte an die Erstsemester über die Hochschule, ihr Standortnetzwerk, das Auslandsangebot sowie die vielen Services und übergab sodann das Wort an Ehrenpräsident Ludwig Fresenius. Von der Gründung des Chemischen Laboratoriums Fresenius durch Carl Remigius Fresenius 1848 bis hin zur Eröffnung des Standorts in New York 2016, führte der Namensgeber der Hochschule Fresenius in deren Tradition und Entstehungsgeschichte ein und unterstrich die hohe Qualität der Ausbildung. Zudem legte Ludwig Fresenius, der gleichzeitig Schirmherr des ALUMNI NETWORKS ist, den Studierenden nah, sich frühzeitig ein Netz aus Kontakten zu knüpfen und dieses intensiv zu pflegen. Auch Professor Wiedmann, Prokurist der Hochschule Fresenius an den Standorten Köln, Berlin, Düsseldorf, Hamburg und München, hob die Relevanz der Netzwerkbildung hervor, um bestens für die Zeit nach dem Studium gewappnet zu sein. Auch erläuterte er, inwiefern die Erstsemester von den vielen Kooperationspartnern der Hochschule Fresenius profitieren könnten. Zudem legte Prof. Wiedmann den Erstsemestern ans Herz, die zusätzlichen Angebote der Hochschule Fresenius zur Karriereentwicklung zu nutzen, um sich solche Schlüsselkompetenzen anzueignen, die heutzutage verstärkt von Arbeitgebern nachgefragt werden. Beispielhaft führte er Absolventen der Hochschule Fresenius an, die heute erfolgreich bei namhaften Unternehmen beschäftigt sind, und wünschte den Erstsemestern viel Erfolg für ihr Studium. Abschließend stellten Vertreter des Kölner AStA die für das Hochschuljahr geplanten Aktivitäten vor, die bereits großen Anklang unter den neuen Studierenden fanden. Nach der offiziellen Begrüßung im Atrium tauschten sich die Erstsemester bei einem Get-together in der Café Lounge der Hochschule Fresenius aus, wo sie als Begrüßungsgeschenk einen Pullover und ein Gymbag der Hochschule Fresenius bekamen, und den Abend gemütlich ausklingen ließen. Am Freitag, den 10. März stehen noch eine Vorstellung der einzelnen Competence Center, das Campus ABC, eine ILIAS-Schulung sowie eine AStA-Stadtrallye durch Köln an als optimale Vorbereitung auf ein erfolgreiches Studium. 

Tags: