News

„Im Bereich der sozialen Gesundheit kann man nur als Team erfolgreich sein“

Zum Thema „Führungskräfteentwicklung im Pfalzklinikum“ referierte Bernhard Koelber, Leiter Unternehmensentwicklung, am 11. Juni 2019 an der Hochschule Fresenius in Köln. Mit den Studierenden und Dr. Hüseyin Özdemir, Studiendekan Human Resources Management (M.A.), diskutierte er über Erfolgsfaktoren für Führungskräfte.

Welche Kompetenzen brauchen Führungskräfte heute? Wie können diese entwickelt werden? Bei der Beantwortung dieser Fragen könne man sich, so Bernhard Koelber, zum Beispiel am Konzept der Ambidexterität orientieren. Ambidexterität ist die Fähigkeit, seine linke und rechte Hand gleich gut zu benutzen. Die rechte Seite stehe vor allem für Ordnung, Prozesse oder Stabilität, die linke hingegen befasse sich mit Entwicklung, Kreativität und Fehlerkultur. „Herausragende Führungskräfte müssen in der Lage sein, beidhändig zu agieren und sowohl fähig sein, mit unsicheren Situationen umzugehen als auch komplexe Problemstellungen zu bewältigen“, sagte Bernhard Koelber. Weitere wichtige Kompetenzen einer Führungskraft seien die Fähigkeit, andere Menschen beeinflussen zu können und aus Erfahrungen zu lernen.

Ein weiterer Erfolgsfaktor sei Diversität, die auch im Pfalzklinikum großgeschrieben werde, so Koelber. Als Klinikum für Psychiatrie und Neurologie besitzt es ein umfassendes Angebot, denn psychiatrische Versorgung bedeute weit mehr als der stationäre Aufenthalt in Krankenhäusern, erläuterte Koelber. Die Klinik arbeite nach dem Motto „verhandeln, statt behandeln“. Das bedeutet, dass es nicht nur mit den Mitarbeitern einen Austausch auf Augenhöhe gebe, sondern auch mit den Patienten.

Anhand der praktischen Beispielen, die Bernhard Koelber erläuterte, wurde die Vielfalt der gesundheitlichen Einrichtung deutlich: hier trifft Personalpsychologie auf den klassischen Klinikalltag, Ambidexterität auf Diversität – denn Lösungen entstehen nur gemeinsam unter Einbeziehung aller verfügbaren Ressourcen.

 

disable
mail
call
disable
Zurück zum Seitenanfang