menu close
close
News

Hochschule Fresenius präsentiert sich auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin

Auch in diesem Jahr war die Hochschule Fresenius an der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin präsent. Die ITB präsentiert die gesamte Welt des Reisens an einem Ort: Länder, Städte und Regionen, Reiseveranstalter, Airlines und Hotels sowie zahlreiche andere Dienstleister aus 180 Ländern legen ihre Angebote dar. Rund 60 Studierende des Bachelor-Studiengangs Tourismus-, Hotel- & Eventmanagement (B.A.) aus den Standorten Köln, Düsseldorf, München, Hamburg und Idstein nahmen an einem von Anne Wrossok, Beauftragte des Vorstandes, organisierten Programm teil und ergriffen die Initiative, die wichtigsten Kooperationspartner der Hochschule Fresenius persönlich kennenzulernen.
Im Rahmen einer Führung wurde den Studierenden die Möglichkeit gewährt, Einblicke in die Tourismusbranche zu bekommen. Um die beruflichen Interessen der Studierenden besser treffen zu können, wurden diese in zwei Gruppen geteilt. Als erstes Reiseziel war der Reisevermittler ELITE TRAVEL & Incoming GmbH. Dieser berichtete über Jobs und Praktika Möglichkeiten im Oman. Die Amadeus IT Group, welche als relevanter Partner für die globale Reisebranche für Technologielösungen und Transaktionsverarbeitung agiert, klärte die Studierenden über die digitale Transformation und auch über den demographischen Wandel auf.  Die Betowec GmbH, bekannt als weltweiter Markt- und Technologieführer im Softwarebusiness für Touristikunternehmen, bot den Studierenden zahlreiche Jobangebote im e-Commerce an. Der Riese auf den Weltmeeren TUI Cruises GmbH führte die Studierenden in das Kreuzfahrtgeschäft ein. Auch hier konnten sich die Studierenden über offene Stellenangebote informieren. Für unsere Studierenden ist die ITB jedes Jahr aufs Neue eine sehr gute Möglichkeit, die Karriere anzukurbeln und Erfahrungen bei weltweit präsenten Unternehmen zu sammeln. Susanne Schick, tätig als Senior Manager im Bereich Flug- und Terminalbetrieb FRAPORT, berichtete über die Aufgabenfelder ihres Berufes. Auch Accor Hotels, aktuell eines der weltweit größten Hotelbetreiber und Dorint Hotels, europaweite luxuriöse Hotelkette mit Sitz in Köln, waren wichtige Komponenten der Führungen. Anschließend konnten die Studierenden eine Karriereplanung bei Sixt vornehmen. Am Ende der Führungen hat die Hochschule Fresenius die Studierenden zur Standparty eingeladen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass gleich, ob man sich nach seinem Studium im Hotel, Flughafen, auf einem Kreuzfahrtschiff oder im Reisebüro sieht, die ITB bietet durch ihre Vielfalt einen Überblick über alle Arbeitsfelder, und die Möglichkeit erste und relevante Kontakte zur Berufsorientierung zu knüpfen.

Tags: