menu close
close
News

„Gemeinsam über Stock und Stein“ – Studierende und Mitarbeiter der Hochschule Fresenius beim Köln Marathon 2016

Köln (pl) – Auf Initiative von Dr. Kai Oberländer, Christian Müller, Prof. Dr. Heinz Walterscheid und Moritz Gamon, haben Studierende und Mitarbeiter der Hochschule Fresenius Köln, Fachbereich Wirtschaft & Medien, am diesjährigen RheinEnergie Marathon am 2. Oktober teilgenommen. Im Vordergrund stand dabei vor allem das Team-Erlebnis. Gemeinsam Spaß haben und Flagge zeigen für die Hochschule Fresenius: Das war Ansporn genug für Studierende und Mitarbeiter, um am 2. Oktober 2016 in Köln beim diesjährigen RheinEnergie Marathon an den Start zu gehen, der sein 20-jähriges Jubiläum feierte. Gesponsert wurde die Teilnahme von der Hochschule Fresenius. Zwei Teams aus jeweils vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie drei Teams aus jeweils vier Studierenden traten im Namen der Hochschule Fresenius – deutlich erkennbar an ihren cyanfarbigen Laufshirts mit Logo – im Staffellauf gegen die Konkurrenz an. Jedes Teammitglied musste dabei eine Strecke zwischen 7,7 und 12,6 Kilometern zurücklegen, an deren Ende der „Staffel-Chip“ an den nächsten weiter gereicht und final die Ziellinie überschritten wurde. Die zwei Mitarbeiter-Staffel-Teams setzten sich dabei wie folgt zusammen: Den „Hochschule Fresenius Runners 1“ gehörten Dominik Sethe (1), Nicole Schady (2), Moritz Gamon (3) und Dr. Kai Oberländer (4) an. Das Team „Hochschule Fresenius Runners 2“ hingegen bestand aus Christian Müller (1), Prof. Dr. Thomas Teyke (2) und Prof. Dr. Heinz Walterscheid, der zwei Etappen lief (3 und 4). Aus Spaß und zur Motivation liefen dabei die Läufer aus beiden Teams zusammen, die für denselben Streckenabschnitt der Staffel eingeteilt waren. Zur Belustigung beider Teams fand zudem ein geheim gebliebener Läuferaustausch zwischen den Teams aufgrund von Ermüdungserscheinungen statt. Für das Studierenden-Team „Hochschule Fresenius Studi Runners 1“ gingen Alexander Kukla (1), Cedric Hoppe (2), Patrick Behr (3) und Julia Hoemann (4) an den Start, für das Team „Hochschule Fresenius Studi Runners 2“ hingegen liefen Nicko Zimmermann (1), Robert Küstermann (2), Benedikt Werres (3) und Oliver Klimstein (4) auf. Das dritte Team aus der Studierendenschaft, die „Hochschule Fresenius Studi Runners 3“, bildeten Kim-Victoria Löwenich (1), Patrick Schmidt (2), Lennart Stohp (3) und Nusha Namdar (4). Zusätzlich bestritt Prof. Dr. Tim Vogels als Solist den gesamten Marathon im Laufshirt der Hochschule Fresenius. Sabine Weiskopf, Mitarbeiterin der Abteilung Alumni & Corporate Relations, lief zwar für ein anderes Team, jedoch ebenfalls in den Farben der Hochschule Fresenius. Getreu dem Motto „dabei sein ist alles“ standen während des Laufs das teamorientierte Erlebnis und der gemeinsame Spaß im Mittelpunkt. Nach hartem sportlichem Wettkampf, aber mit großer Begeisterung, meisterten die Teams unter tosendem Applaus und mit guten Zeiten den Zieleinlauf. Resümierend war es ein besonderes Teamevent, das allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat.

Tags: